Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Nationalpark Sächsische Schweiz rät wegen Sturmschäden von Wanderungen ab
Region Umland Nationalpark Sächsische Schweiz rät wegen Sturmschäden von Wanderungen ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:26 24.01.2018
Orkan „Friederike“ hat auch in der Sächsischen Schweiz seine Spuren hinterlassen und Wanderungen riskant gemacht. (Symbolbild) Quelle: Hiekel/dpa
Anzeige
Bad Schandau

Orkan „Friederike“ hat auch in der Sächsischen Schweiz seine Spuren hinterlassen und Wanderungen riskant gemacht. Am Mittwoch empfahl die Nationalparkverwaltung, auf ein Betreten der Wälder vorerst zu verzichten. „Hängende Bäume, Kronenteile oder Äste bilden eine unkalkulierbare Gefahr, da sie jederzeit herunter fallen und zu schweren Verletzungen führen können“, teilte die Behörde mit. Voraussichtlich Ende dieser Woche sollen die Rettungswege und einige Hauptwanderwege wieder frei sein. Wann das ganze Wegenetz im Nationalpark wieder komplett begehbar ist, könne zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abgeschätzt werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für Pirnas Viertklässler stellt sich Ende Februar die Frage: Oberschule oder Gymnasium? Am 28. Februar werden die Schüler ihre Bildungsempfehlungen erhalten. Bis zum 7. März müssen sich die Kinder an einer weiterführenden Schule angemeldet haben. Die Stadt ist Träger von drei Oberschulen und zwei Gymnasien.

24.01.2018

Die Deutsche Telekom baut ihr Kabelnetz in Klipphausen aus. Rund 1000 Haushalte in den Ortsteilen Groitzsch, Munzig, Perne, Rothschönberg, Seeligstadt, Taubenheim und Ullendorf sollen schnelles Internet bekommen.

23.01.2018

Der Traditionsbahnverein Radebeul hat den Umzug in die neue Vereinsgeschäftsstelle im ehemaligen Elektrizitätswerk Niederlößnitz vollzogen. Dort richten die Vereinsmitglieder derzeit einen historischen Waggon für ihre Traditionsfahrten her. An zehn Wochenenden kommt ihre Schmalspurbahn in diesem Jahr zum Einsatz.

23.01.2018
Anzeige