Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Google+
Nationalpark Sächsische Schweiz rät wegen Sturmschäden von Wanderungen ab

Orkan "Friederike" Nationalpark Sächsische Schweiz rät wegen Sturmschäden von Wanderungen ab

Orkan „Friederike“ hat auch in der Sächsischen Schweiz seine Spuren hinterlassen und Wanderungen riskant gemacht. Am Mittwoch empfahl die Nationalparkverwaltung, auf ein Betreten der Wälder vorerst zu verzichten. Voraussichtlich Ende dieser Woche sollen die Rettungswege und einige Hauptwanderwege wieder frei sein. 

Voriger Artikel
Schulanmeldungen für Viertklässler starten in Pirna
Nächster Artikel
Weinböhla hat mit Brandschutzmängeln in der neuen Bibliothek zu kämpfen

Orkan „Friederike“ hat auch in der Sächsischen Schweiz seine Spuren hinterlassen und Wanderungen riskant gemacht. (Symbolbild)

Quelle: Hiekel/dpa

Bad Schandau. Orkan „Friederike“ hat auch in der Sächsischen Schweiz seine Spuren hinterlassen und Wanderungen riskant gemacht. Am Mittwoch empfahl die Nationalparkverwaltung, auf ein Betreten der Wälder vorerst zu verzichten. „Hängende Bäume, Kronenteile oder Äste bilden eine unkalkulierbare Gefahr, da sie jederzeit herunter fallen und zu schweren Verletzungen führen können“, teilte die Behörde mit. Voraussichtlich Ende dieser Woche sollen die Rettungswege und einige Hauptwanderwege wieder frei sein. Wann das ganze Wegenetz im Nationalpark wieder komplett begehbar ist, könne zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abgeschätzt werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Umland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

17.02.2018 - 23:23 Uhr

Die Muldestädter gewinnen letzten Test beim Landesklassisten Dresden-Laubegast, doch Luft nach oben ist genug vorhanden

mehr