Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Mit Ausdauer zur neuen Schule

Zweiter Spendenlauf für evangelische Oberschule im September Mit Ausdauer zur neuen Schule

Stolze 70 000 Euro wurden von über 500 Läufern beim Spendenlauf im vergangenen Jahr eingenommen. Der Erlös geht an die geplante evangelische Oberschule. Um entsprechende Kredite und Förderungen zu bekommen, muss etwa eine Million Euro Eigenkapital gesammelt werden. Im Schuljahr 2018/19 soll der erste Jahrgang die Oberschule besuchen.

Voriger Artikel
Zille-Straße wird saniert
Nächster Artikel
Heimatausstellung von Geflüchteten

Groß und Klein können am Spendenlauf teilnehmen.

Quelle: PR

Radebeul. Stolze 70 000 Euro wurden von über 500 Läufern beim Spendenlauf im vergangenen Jahr eingenommen. Der Erlös geht an die geplante evangelische Oberschule. Um entsprechende Kredite und Förderungen zu bekommen, muss etwa eine Million Euro Eigenkapital gesammelt werden. Im Schuljahr 2018/19 soll der erste Jahrgang die Oberschule besuchen.

Da auch weiterhin Geld für den Eigenanteil benötigt wird, geht der Radebeuler Spendenlauf in die zweite Runde. Organisatorin Nadine Wollrad steckt schon wieder mitten in den Vorbereitungen. In diesem Jahr findet der Lauf am 10. September im Lößnitzstadion an der Steinbachstraße statt, also am gleichen Wochenende wie im vergangenen Jahr. Auch die Liste der Sponsoren wird immer länger. Der Rewe-Markt an der Sidonienstraße ist wieder mit dabei und auch die Tretmühle Radebeul so wie Jannys Eis und noch viele weitere. Das Prozedere gleicht ebenfalls dem des letzten Jahres. Jeder Läufer oder jedes Team sucht sich einen Sponsoren und legt fest, wie hoch der Einsatz sein soll. Das kann ein fester Betrag sein oder auch pro Runde. Neu ist in diesem Jahr die eigene Internetseite des Spendenlaufs, www.spendenlauf-radebeul.de. Dort kann direkt die Anmeldung erfolgen. Doch nicht nur Läufer werden gesucht, sondern auch Helfer. Sei es Kuchen backen, Sponsoren werben oder Exceltabellen verwalten, wer bei den Vor- und Nachbereitungen helfen möchte, kann sich ebenfalls online melden.

„Im vergangenen Jahr ließ sich die Stimmung mit einem kleinen Volksfest vergleichen, es hat eine Menge Spaß gemacht“, erinnert sich Nadine Wollrad. Ist das Geld für die Oberschule zusammen gekommen, wird der Spendenlauf weitergeführt. „Wir werden uns dann bestimmte Projekte raussuchen, für die Spenden gesammelt werden. Es gibt immer etwas, wofür die Stadt gerade kein Geld hat“, so Wollrad. Doch jetzt steht erstmal der Lauf am 10. September im Vordergrund, welcher wieder unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Bert Wendsche (parteilos) stattfinden wird.

Doch nicht nur der Spendenlauf ist eine Möglichkeit, die Gründung der evangelischen Oberschule zu unterstützen. Für Kulturfreunde bietet sich die Vorstellung von „Schneeweißchen und Rosenrot“ am 19. August 14 Uhr auf der Felsenbühne Rathen an. 500 Karten wurden durch die Stadt reserviert und diese können im Sekretariat der evangelischen Grundschule gekauft werden. Fünf Euro des Ticketpreises kommen der Oberschule zugute und gleichzeitig ist eine Idee für die Zuckertüte gefunden.

www.spendenlauf-radebeul.de

Von Lisa-Marie Leuteritz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Umland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr