Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Meißner Straße in Radebeul wird voll gesperrt
Region Umland Meißner Straße in Radebeul wird voll gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 05.10.2018
Symbolbild. Quelle: dpa
Radebeul

Wegen der Brückenbauarbeiten der Deutschen Bahn im Abzweig nach Coswig wird die Meißner Straße von Dienstag, 8 Uhr, bis Donnerstag, 4 Uhr, am Ortsausgang nach Coswig komplett gesperrt. Das teilte die Stadtverwaltung Radebeul mit. Da die Staatsstraße 82, so der technische Name der in Coswig Dresdner Straße genannten Strecke, in beiden Städten die Hauptverkehrsader ist, bedeutet das weiträumig Umleitungen, die von Autofahrern viel Geduld und Nachsicht verlangen werden.

Komplizierte Schleifenfahrt

Wer in der Zeit der Vollsperrung von Coswig nach Radebeul will, wird über die Straße Am Güterbahnhof, die Kötitzer Straße, die Grenzstraße und die Straße An der Walze in das in Radebeul liegende Gewerbegebiet Naundorf geleitet und von dort über die Friedrich-List-Straße, die Sörnewitzer Straße und Kötitzer Straße weitergeführt und wieder in Coswig über die Naundorfer Straße zur neuen Staatsstraße 84. Von der S 84 wird der Verkehr an der Abfahrt Radebeul über die Cossebauder Straße wieder zur Meißner Straße zurück gebracht. In Richtung Coswig verläuft die Umleitung in ähnlichen komplizierten Schleifen – nur eben in der Gegenrichtung.

Staus befürchtet

Da auf der Ausweichroute mit Stau zu rechnen ist und in Coswig derzeit sowieso an vielen wichtigen Stellen im Straßennetz – etwa an der Moritzburger Straße – gebaut wird, empfiehlt man im Rathaus sogar noch eine weiträumigere Umfahrung für jeden, der sich das ermöglichen kann. Sinnvoll wäre es demnach, in Richtung Meißen über die linkselbisch gelegene Bundesstraße 6 zu fahren und – wenn man rechtselbisch bleiben will, die Staatsstraße 81 zu wählen, die zwischen Weinböhla und der Autobahnauffahrt Dresden-Flughafen verläuft.

Drei Kilometer Bahn werden saniert

Die Deutsche Bahn saniert seit Jahresbeginn ein etwa drei Kilometer langes Stück der Berliner Bahn genannten Strecke am Abzweig Coswig. Dabei wird zunächst die marode Eisenbahnbrücke über der Meißner Straße durch einen Neubau ersetzt. Dafür entsteht derzeit eine Betonbrücke mit Bohrpfahlgründung, die zunächst eingleisig ist. Außerdem werden in dem Abschnitt Gleis- und Oberleitungsanlagen, Signal-, Leit-, und Sicherungstechnik erneuert. Die Bauarbeiten in Coswig sind Bestandteil des Ausbaus von 125 Kilometern der Strecke Dresden-Berlin, um sie bis 2020 für Geschwindigkeiten von bis zu 200 Kilometer in der Stunde fit zu machen. 575 Millionen Euro kostet das Vorhaben insgesamt.

Baustellenfest am Freitag

Wer sich ein Bild von den Arbeiten mache will, ist am Freitag kommender Woche zwischen 13 und 17 Uhr zu einem Baustellenfest eingeladen. Dabei stehen Projektleiter und Projektingenieure allen Interessierten Rede und Antwort und bieten ab 14 Uhr stündliche Führungen an der Baustelle an.

Von Uwe Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Coswig weist 33 Hektar neues Bauland im Flächennutzungsplan aus, dessen Vorentwurf nun diskutiert wird. Dafür sollen auch Kleingartenparzellen geopfert werden. Es müssten 1000 Coswiger ihren Garten aufgeben, kritisiert Stadträtin Monika Rasser diese Absichten. Jetzt sind die Betroffenen selbst gefragt.

04.10.2018

Zwei Absolventen der betriebseigenen Uhrmacherschule der Manufaktur A. Lange & Söhne gehören zu Sachsens besten Auszubildenden des Jahres 2018. Sie bestanden ihre Prüfungen in den Bereichen Uhrmacherei und Werkzeugmechanik jeweils mit Bestnoten, teilte die Manufaktur jetzt mit.

04.10.2018

Im Geibeltbad an der Rottwerndorfer Straße 56c gibt es ab sofort wieder die Möglichkeit, nackt zu baden. Dazu wird jeweils am ersten Freitag des Monats für zwei Stunden die Badelandschaft zur Nacktzone.

04.10.2018