Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Mehr Platz im MRT-Tunnel in Pirna

Helios Klinikums Pirna Mehr Platz im MRT-Tunnel in Pirna

Dank eines neuen MRT-Geräts haben Patienten des Helios Klinikums Pirna nun mehr Platz „im Tunnel“.

Das neue Gerät mit der 70-Zentimeter-Öffnung bietet aber nicht nur mehr Platz. Das fast fünf Tonnen schwere „SP Ingenia 1.5T S“ liefert auch deutlich klarer Bilder als das Vorgängermodell.

Voriger Artikel
Dampflok-Festival auf dem Lößnitzgrund
Nächster Artikel
Musikalische Herbstreise in der Villa Teresa

Das neue MRT

Quelle: Mario Jahn

pirna. Dank eines neuen MRT-Geräts haben Patienten des Helios Klinikums Pirna nun mehr Platz „im Tunnel“.

Das neue Gerät mit der 70-Zentimeter-Öffnung bietet nicht nur mehr Platz. Das fast fünf Tonnen schwere „SP Ingenia 1.5T S“ liefert auch deutlich klarer Bilder als das Vorgängermodell.

Die Umbauphase von einem Monat hat sich gelohnt, findet die Ärzteschaft. „Mit dem neuen volldigitalen MRT können unsere Patienten nun schneller und durch höher aufgelöste Bilder noch genauer untersucht werden“, erklärt Dr. Berndt. Kleine Veränderungen im Gehirn, der Wirbelsäule, dem Muskel-Skelettsystem oder den Körpergeweben können nun besser nachgewiesen werden.

Bei der Magnetresonanztomographie (MRT) bzw. Kernspintomographie findet die Untersuchung ohne Anwendung von Röntgenstrahlen statt. Es werden Schnittbilder des menschlichen Körpers mittels schonender Radiowellen erstellt, während der Körper im Zentrum eines Magnetfeldes liegt.

Von Carolin Seyffert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr