Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Mehr Geld vom Freistaat für Sportkomplex Altenberg

Mehr Geld vom Freistaat für Sportkomplex Altenberg

Der Freistaat Sachsen wird voraussichtlich mehr Geld für den künftigen Leistungssportkomplex in Altenberg zahlen. Wie Beigeordnete Kati Hille (CDU) den Kreistag am Montagabend informierte, werde sich das Bundesinnenministerium nur mit 20 statt der erhofften 30 Prozent an dem Neubau von Trainingsstätten für Biathleten, Rodler und Bobfahrer neben der neuen Turnhalle am Sportgymnasium beteiligen.

Grund: Auf Bundesebene sieht man die Zukunft des Biathlonstützpunktes in Altenberg kritisch. In dieser Frage habe sich das Sächsische Innenministerium deutlich gegen das Bundesinnenministerium positioniert. Der Freistaat wolle nun die ausbleibenden Fördermittel selbst bereitstellen, informierte Hille.

Laut dem stellvertretenden Landesvorsitzenden der Freien Wähler, Steffen Große, gleiche das sächsische Innenministerium einen Fehlbetrag von 820 000 Euro aus. Statt 2,16 Millionen Euro bezuschusse der Freistaat Sachsen einen neuen Leistungssportkomplex nun mit 2,98 Millionen Euro. Weitere 1,3 Millionen Euro gebe der Bund, 2,88 Milllionen schieße der Landkreis für die insgesamt rund 7,2 Millionen Euro teure Anlage zu, heißt es in einer Mitteilung.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 15.10.2014

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

17.12.2017 - 13:05 Uhr

Alle Informationen zur Aufstellung der Neuhaus-Elf beim Auswärtsmatch in Duisburg gibt es hier.

mehr