Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Literaturfest Meißen sucht Vorleser
Region Umland Literaturfest Meißen sucht Vorleser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 13.02.2018
Vom 7. bis 10 Juni findet in diesem Jahr das Literaturfest in der Domstadt Meißen statt. Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige
Meissen

Das diesjährige Literaturfest in Meißen wirft seine Schatten voraus. Die Organisatoren vom Meißener Kulturverein suchen für die neunte Auflage des Open-Air-Lesefestes, das vom 7. bis zum 10. Juni stattfindet, Programmpartner und Vorleser. Wer bei den geplanten rund 150 eintrittsfreien Lesungen aktiv mitmachen möchte, kann sich bis zum 27. April auf www.literaturfest-meissen.de anmelden.

„In diesem Jahr haben wir ganz neue Leseschwerpunkte. Diese widmen sich beispielsweise berühmten Weltverbesserern, der 68er Bewegung, den literarischen Vorlagen für aktuelle Fernsehserien und dem Dreißigjährigen Krieg“, berichtet Daniel Bahrmann vom Meißener Kulturverein. Alle Schwerpunktthemen basieren dabei auf aktuellen Jubiläen. „So steht die Jahreszahl 1968 nicht nur für ein 50-jähriges Jubiläum, sondern auch für ein Jahrzehnt der Rebellion. Rund um den Globus erhob sich damals eine kritische Jugend. Diese Bewegung und ihre Auswirkungen bis heute wollen wir auf ernste wie humoristische Weise beleuchten“, teilt Bahrmann weiter mit.

Ein Schwerpunktthema lautet „Berühmte Weltverbesserer“. 2018 jähren sich der 200. Geburtstag von Karl Marx und der 100. Geburtstag von Nelson Mandela. Gleichzeitig wird am 4. April der 50. Todestag von Martin Luther King begangen. „Sie sind drei von vielen Persönlichkeiten, die durch ihr Wirken das Leben vieler Menschen verbessern und die gesellschaftlichen Verhältnisse ändern wollten. Aus diesem Grund möchten wir in diesem Jahr ihr Wirken, aber auch die Themen Unterdrückung, Rassismus, Menschenrechte und Widerstand in den Fokus stellen“, erklärt Bahrmann.

Ein weiteres Schwerpunktthema des diesjährigen Literaturfestes ist der „Dreißigjährige Krieg“. Zum 400. Mal wird am 23. Mai des zweiten Prager Fenstersturzes gedacht. Er markiert den Beginn der kriegerischen Auseineinandersetzung von 1618 bis 1648 und stellt einen wichtigen Wendepunkt in der Geschichte Europas dar. „Auch Meißen blieb vom Dreißigjährigen Krieg nicht verschont. Deshalb haben wir uns im Bereich der historischen Literatur ganz bewusst für dieses Thema entschieden“, so Bahrmann. Die Literaturfest-Organisatoren wollen nicht nur von Kriegsgräueln berichten, sondern mit den Literaturfest-Besuchern auch auf Spurensuche gehen.

Ob Game of Thrones, die Chroniken von Narnia oder der Herr der Ringe – diese Fantasy-Geschichten kennen viele aus dem Fernsehen. Fantasy-Verfilmungen sind aktuell sehr beliebt. Die Veranstalter des Literaturfestes möchten daher die literarischen Vorlagen für diese Filme in diesem Jahr in den Fokus rücken. „Dieser Schwerpunkt wird sowohl unsere kleinen als auch großen Besucher ansprechen, denn Fantasy-Literatur gibt es für jedes Alter“, teilt Bahrmann mit.

Auf ihrer Internetseite haben die Veranstalter eine Liste mit Literaturvorschlägen zu allen Schwerpunktthemen veröffentlicht. Interessierte Vorleser können sich bei den Organisatoren bis zum 27. April 2018 melden. „Neben den vorgeschlagenen Werken kann natürlich jeder auch sein Lieblingsbuch beim Literaturfest Meißen vorstellen“, fügt Bahrmann abschließend hinzu.

Seit 2009 lädt das Literaturfest jährlich in der zweiten Juniwoche nach Meißen ein. Schirmherr des ehrenamtlich organisierten Festes ist der derzeit Geschäftsführende Bundesinnenminister und Wahlkreisabgeordnete Thomas de Maizière (CDU).

Von Silvio Kuhnert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Freitag, 16. Februar, lädt das Helios Klinikum Pirna um 16 Uhr zur Eröffnung der Ausstellung „Blumen und Meer“ ein. Gezeigt werden über 100 Arbeiten der Künstlerin Brigitta M. Arnold.

13.02.2018

Vor rund einem Jahr war das Vereinsheim der Sportler des „Motor Sörnewitz“ in Coswig niedergebrannt. Der Stadtrat hat nun den Wiederaufbau beschlossen.

22.03.2018

Die Sächsische Schweiz ist das Reiseziel mit den zufriedensten Gästen in ganz Sachsen. Das ist das Ergebnis einer Studie des Landestourismusverbandes.

12.02.2018
Anzeige