Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Lehrer in Gymnasium in Heidenau wollen eine Stunde lang schweigen
Region Umland Lehrer in Gymnasium in Heidenau wollen eine Stunde lang schweigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:43 20.04.2018
Quelle: dpa
Anzeige
Heidenau

Als Reaktion auf das neue Handlungsprogramm der sächsischen Landesregierung für die Verbeamtung von Lehrern unter 42 Jahren plant eine Initiative im Lehrerkollegium des Heidenauer Pestalozzi-Gymnasiums eine Protestaktion. Am Freitag wollen die Lehrer in der dritten Unterrichtsstunde eine „Stumme Stunde“ halten und nicht sprechen. „Außerdem werden wir zur Symbolik Mundschutz anlegen“, teilte die Interessengemeinschaft „Fairplay im Lehrerzimmer“ des Gymnasiums mit. Die Initiative hat auch andere Schulen des Landkreises aufgerufen, sich zu beteiligen.

In einem offenen Brief an Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) und Kultusminister Christian Piwarz (CDU) kritisiert „Fairplay im Lehrerzimmer“ die unfaire Behandlung von Lehrern über 42 Jahre als „unerhörte Demütigung“. Sie fordern, das Maßnahmenpaket dürfe „in dieser Form nicht umgesetzt werden“.

An den Gymnasien und zum Teil Oberschulen sei der Großteil der Lehrerschaft über 42 Jahre alt und maßgeblicher Träger des sächsischen Schulsystems, die nun benachteiligt würden, heißt es in dem Brief. Die Verfasser geben an, nicht verbeamtete Lehrer „ertrugen seit Jahrzehnten Beschränkungen, wie Pflichtstundenerhöhung ohne Gehaltsausgleich“ und „Zwangsteilzeit“ sowie „Verschiebung der Altersabminderung“. Die Initiative prangert an, dass für sie trotz gleicher Arbeit kein adäquater Ausgleich zum Beamtengehalt vorgesehen sei.

Die Pläne der Landesregierung haben dem Schreiben nach auch direkte Folgen für das soziale Klima im Lehrerzimmer: „Ein Großteil der Lehrerschaft wird nachhaltig demotiviert und an den Rand gedrängt“. Zudem werde eine Spaltung der Kollegien billigend in Kauf genommen. Damit verwehre das Programm bestmögliche Bildung im Freistaat.

Von tg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Lehrerrat des Lößnitzgymnasiums Radebeul äußert sich im DNN-Gespräch zu den Plänen der Staatsregierung. Ihre Reaktionen reichen bis hin zum Zorn.

20.04.2018

Die Debatte um die Neugestaltung der Bahnhofstraße in Radebeul-West drehte sich zuletzt nur noch um Bäume und Wochenmarkt. An der Frage, ob die Baumallee gefällt werden oder erhalten bleiben soll, schieden sich die Geister. Ein neues Leitbild soll bei der Lösung der stadtspaltenden Pattsituation helfen.

18.04.2018
Umland Lausitzer Findlingspark Nochten - Größter SteinGarten Europas feiert Geburtstag

Seit 15 Jahren gibt es in Nochten bei Boxberg eine einzigartige Parklandschaft mit 7000 Findlingen und 100 000 Pflanzen. Am 1. Mai – zum 15. Geburtstag des Parkes – findet eine Frühjahrspflanzenbörse und ein Solokonzert von Hans-Jürgen Beyer statt.

18.04.2018
Anzeige