Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Langfristige Vollsperrung des Elbradweges in Heidenau
Region Umland Langfristige Vollsperrung des Elbradweges in Heidenau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:09 06.10.2017
Vollsperrung auf dem Elbradweg in Heidenau – Symbolfoto Quelle: Silvio Kuhnert
Anzeige
Heidenau

Wie die Stadt Heidenau mitteilte, tritt ab dem 9. Oktober eine langfristige Vollsperrung des Elbradweges zwischen Elbstraße und Pirnaer Straße in Kraft. Grund für die Sperrung seien Hochwasserschutzmaßnahmen in dem fünften und damit letzten Bauabschnitt. Dieser erstreckt sich von der Papierfabrik Heidenau bis zur Müglitzmündung und weiterführend im Flussbett der Müglitz in Richtung Max-Walther-Brücke.

Aufgrund der umfangreichen Tiefbauarbeiten wird auch der Elbradweg in dem Abschnitt zwischen Pirnaer Straße (Höhe Eiscafé der Villa Else) und der Müglitzbrücke für den Fußgänger- und Radverkehr bis November 2018 voll gesperrt sein. Damit erstrecken sich die Einschränkungen des Fuß- und Radverkehrs bis in die Sommersaison. Die Umleitung für die Radfahrer wird in beide Richtungen über die Pirnaer Straße, die Dresdner Straße und die Elbstraße geführt und entsprechend ausgewiesen.

Durch die schon bestehende Vollsperrung der Gottleubabrücke im Stadtgebiet Pirna, die ebenfalls bis Juni 2018 erhalten bleiben soll, wird der Radverkehr in Richtung Pirna bereits seit einiger Zeit über die Altstadtbrücke und die Fähre Heidenau-Birkwitz auf die andere Elbseite umgeleitet.

Von Carolin Seyffert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Umland WeinErlebnisWelt Meißen - Sagenhaft & Süffig in Meißen

„Sagenhaft & Süffig“ geht es in Meißen zu. Am Freitag, dem 13. Oktober, lädt die Sächsische Winzergenossenschaft Meissen ab 19 Uhr zur gleichnamigen Veranstaltung ein.

06.10.2017

Am Mittwoch, dem 11. Oktober, ist den Panoramaaufzug von 7 bis 10 Uhr wegen einer planmäßigen Wartung nicht in Betrieb, das teilte die Stadt Meißen mit.

06.10.2017

Der Staatsbetrieb Sachsenforst bietet insgesamt 20 Plätze für die Ausbildung zum Forstinspektor an. Beworben haben sich allerdings 120 Interessierte, teilt die Behörde in Pirna mit. Die Verbeamtung schon während der Ausbildung könnte ein Grund für den großen Ansturm sein. 

06.10.2017
Anzeige