Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Landgestüt Moritzburg veranstaltet ersten Kindertag
Region Umland Landgestüt Moritzburg veranstaltet ersten Kindertag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:59 07.06.2017
Das Landgestüt lädt die Kleinen ein, Pferde hautnah zu entdecken.  Quelle: M. Lämmle
Anzeige
Moritzburg

 Das Landgestüt in Moritzburg lädt sächsische Grundschulen und Kitas am 9. August zum Kindertag ein. Beim ersten Kinder-Aktionstag im Landgestüt gibt es für die Kleinen viel Programm um die Vierbeiner mit Schweif und Mähne.

 Die Kinder können Ponyreiten, die Schmiede für die Hufeisen besuchen, die Arbeit des Tierarztes kennenlernen und ihr Vorwissen an der Bastel- und Wissensstraße testen. Das Programm ist auf Kinder zwischen vier und elf Jahren zugeschnitten. Der Ausrichter – der „Landesverband Pferdesport Sachsen“ – hält am Ende eine kleine Überraschung für jedes Kind bereit.

Die meisten Kinder wissen, dass Kühe nicht lila sind, Ponys nicht nur im Zirkus zu Hause sind und Hufeisen mehr sind, als reine Glücksbringer. Trotzdem haben viele Kinder in ihrem Umfeld nur noch wenige Berührungspunkte mit Tieren. Auch Pferde kennen viele eher aus den Medien. „Dabei sind Pferde und Ponys die idealen Lernbegleiter für Kinder“, sagt der sächsische Landesverband Pferdesport.

Durch Pferde lernen Kinder Dinge wie Kameradschaft, Übernahme von Verantwortung, emotionale Stabilität, Zuverlässigkeit, Respekt vor der Natur, Selbstvertrauen und Geborgenheit. Es gilt, den Kindern und Erwachsenen genau dieses Wissen zu vermitteln. Mit Aktionen wie dem kostenlosen Kindertag im Landgestüt sollen Kinder durch den spielerischen Umgang mit dem Thema schon in ihrer frühen Entwicklung für das Pferd begeistert werden.

Für die Organisation des ersten Pferdetags für Kinder haben sich verschiedene Pferdesport- und Zuchtverbände aus Sachsen zusammengeschlossen. Einrichtungen, die mit ihren Kindern am Aktionstag einen Ausflug zum Moritzburger Landgestüt machen wollen, müssen sich vorher unter www.poststelle.sgv@smul.sachsen.de oder unter der Nummer 035207/89 01 01 anmelden.

Von Tomke Giedigkeit

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das „Projekt Johanniswacht“ stößt weiterhin auf Kritik in der Kletterszene.In der Debatten um das Anbringen von 60 zusätzlichen Sicherungsringen an der Gipfelgruppe im Bielatal stehen sich Tradionalisten und Modernisierer des Sächsischen Bergsteigens gegenüber.

06.06.2017

Ausflügler sollten nicht mehr länger am Nationalparkbahnhof Bad Schandau bei ihrer Ankunft durch einen grauen Tunnel gehen. Daher bekam die Unterführung zu den Gleisen einen neuen Anstrich, der neugierig auf Natur und Landschaft der Sächsischen Schweiz macht.

02.06.2017

Über das weitere Schicksal der Turmgut-Scheune muss nun der Pirnaer Stadtrat entscheiden. Die sechs Mitglieder des Bauausschusses wollten den Abriss nicht allein beschließen. Sie gaben aber eine Empfehlung.

02.06.2017
Anzeige