Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Koch gesteht Banküberfall in Heidenau – erbeutet hat er nichts
Region Umland Koch gesteht Banküberfall in Heidenau – erbeutet hat er nichts
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:14 25.08.2017
   Quelle: dpa-Zentralbild
Heidenau/Pirna

 Der Heidenauer Sparkassen-Räuber ist unter Auflagen wieder auf freiem Fuß. Das hat am Donnerstagabend die Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Pirna entschieden. Die Staatsanwaltschaft hatte zunächst Untersuchungshaft wegen räuberischer Erpressung beantragt. Der 34-Jährige hatte am Mittwochnachmittag die Sparkassen-Filiale am Böhmischen Weg überfallen und war vier Stunden nach dem Überfall in einer Kleingartensparte in Dresden-Leuben von der Polizei gestellt worden. Dort ließ sich der gebürtige Pirnaer von den Beamten widerstandslos festnehmen.

Den Ermittlern gegenüber hatte er nach seiner Festnahme die Tat gestanden und Reue gezeigt. Als Motiv für den Banküberfall nannte der Koch den Kriminalisten seine schlechte finanziellen Lage und „Druck“, der durch seine derzeitige Freundin auf ihm laste. Der Vater zweier Kinder wurde am späten Donnerstagnachmittag der Haftrichterin in Pirna vorgeführt. Sie setzte den Haftbefehl unter Auflagen außer Vollzug.

Der Grund dafür dürfte unter anderem sein, dass der Heidenauer offenbar nichts erbeutet hat. Nachdem er mit einem DIN-A4-Zettel, auf dem er mit den selbst geschriebenen Worten „Überfall, ich habe eine Bombe mit, Geld raus 3000 Euro“ gedroht hatte, gab ihm zwar eine der drei Sparkassenangestellten eine sogenannte white-card (Geldkarte zur Bargeldabhebung). Laut den Ermittlern sei diese jedoch nicht eingelöst worden. Warum es ihm nicht gelungen sei, sich Geld auszahlen zu lassen, könne nach den bisherigen Ermittlungen nur spekuliert werden.

Dank Zeugenhinweisen auf die bereits zwei Stunden nach dem Überfall veröffentlichten Fahndungsfotos, die von der Videoüberwachung aus dem Schalterraum der Sparkasse stammen, gelang es der Polizei den Täter schnell auf die Spur zu kommen. Eine ehemalige Freundin hatte ihren Ex wieder erkannt. Außerdem bekam die Polizei Tipps, wo sich der Gesuchte aufhalten könnte. Keine vier Stunden nach dem Überfall konnten sie ihn dingfest machen.

Von Daniel Förster

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Umland Wackerbarth und Vincenz Richter sind Spitze - Vier goldene Medaillen bei Gebietsweinprämierung

Nur vier Goldmedaillen haben sächsische Weine bei der diesjährigen Gebietsweinprämierung erhalten. „Bronze ist das neue Gold“, tröstet der Weinbauverband angesichts der ernüchternden Wertung die sächsischen Winzer. 36 Weine und Sekte wurden mit Bronze geehrt, 41 mit Silber.

24.08.2017

Heidenaus städtische Wohnungsgesellschaft WVH besteht seit 25 Jahren. Das Jubiläum feiert sie am Sonnabend mit einem großen Familienfest auf der Elbwiese.

24.08.2017
Umland Investition ins Edelstahlwerk - Neue Schmiedepresse verbessert Freitaler Stahl

Freitals Edelstahlwerk machte für fünf Millionen Euro Schmiedekomplex für die Zukunft fit. Am Donnerstag ist eine neue Schmiedepresse in Betrieb gegangen. Mit ihr macht der größte Arbeitgeber der Stadt einen Sprung bei Qualität und Effizienz.

24.08.2017