Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland "Klingende Poesie" in Coswig: Nicole Heesters gastiert in der Villa Teresa
Region Umland "Klingende Poesie" in Coswig: Nicole Heesters gastiert in der Villa Teresa
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:24 12.11.2015
Nicole Heesters Quelle: PR
Anzeige
Coswig

Dabei rezitiert Heesters Gedichte von Hoffmann von Fallersleben, Goethe, Heine, Bettina von Arnim, Ingeborg Bachmann, Joachim Ringelnatz, Hesse, Eichendorff und anderen. Willy Freivogel (Querflöte), Rainer Schumacher (Klarinette) und Siegfried Schwab (Gitarre) spielen dazu Werke von Beethoven, Schubert, Mozart bis hin zu Gershwin, Piazzolla und Duke Ellington. Karten kosten im Vorverkauf 28 Euro, ermäßigt 26 Euro und an der Abendkasse 30 Euro. Heesters wuchs als Tochter des Schauspielers und Sängers Johannes Heesters und seiner ersten Frau, der Schauspielerin und Operettensängerin Louisa H. Ghijs, auf. Während ihrer Ausbildung am Wiener Max-Reinhardt-Seminar gab sie bereits 1953 ihr Debüt als Filmschauspielerin und war anschließend auf mehreren großen bundesdeutschen Bühnen zu sehen. Ende der 1970er Jahre verkörperte sie die erste deutsche Tatort-Kommissarin und hat sich durch zahlreiche weitere Fernsehrollen eine große Bekanntheit erarbeitet. Zu ihrem Repertoire gehören auch zahlreiche Lesungen und Sprechrollen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Jugendzentrum Weißes Haus bleibt erhalten. Dafür sorgten die Stadträte im Stadtentwicklungsausschuss. Sie entfristeten den zugehörigen Bebauungsplan. D

12.11.2015

Für die deutschen Bobsportler rückt der scharfe Start in die neue Winter-Saison immer näher. Bereits in zwei Wochen steigt in Altenberg der erste Weltcup.

12.11.2015

Der Kreistag des Landkreises Sächsische Schweiz-Ostergebirge hat in seiner Sitzung am Montagabend die Finanzierung von Flüchtlingsheimen mit rund 19 Millionen Euro beschlossen.

11.11.2015
Anzeige