Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Kleinnaundorf ist Schauplatz der Sachsen-Meisterschaft im Seifenkistenrennen

Tollkühne Fahrer in kleinen Kisten Kleinnaundorf ist Schauplatz der Sachsen-Meisterschaft im Seifenkistenrennen

Mit bis zu 90 Kilometer in der Stunde sausen am kommenden Wochenende wieder Seifenkisten in Kleinnaundorf den Hang hinab. Der Freitaler Ortsteil organisiert von Freitag bis Sonntag die 21. Internationalen Sachsen-Meisterschaft im Seifenkistenrennen

In mehreren Wertungsläufen kämpfen Rennfahrer in ihren Seifenkisten auf der Steigerstraße in Freital-Kleinnaundorf um den Sachsen-Meistertitel.
 

Quelle: Archiv

Freital. Mit bis zu 90 Kilometer in der Stunde sausen am kommenden Wochenende wieder Seifenkisten in Kleinnaundorf den Hang hinab. Der Freitaler Ortsteil organisiert von Freitag bis Sonntag die 21. Internationalen Sachsen-Meisterschaft im Seifenkistenrennen und zum wiederholten Male kämpfen zahlreiche Rennfahrer auf der 750 Meter langen Strecke um einen Platz auf dem Siegertreppchen.

Traditionell beziehen die Fahrer am Freitagnachmittag ab 16 Uhr ihr Lager, es folgen die Anmeldung und technische Abnahme der Rennböden. Ab 20 Uhr steigt die Warm-up Party. Offiziell eröffnet wird das Rennen am Sonnabendvormittag um 9.30 Uhr durch die Fahrerparade mit Safety-Car und Polizeieskorte. Eine spektakuläre Fahrt mit allen teilnehmenden Seifenkisten bildet am Sonntag den abschließenden Höhepunkt des Rennwochenendes. Dazwischen wird in einem Trainings- und insgesamt vier Wertungsläufen die Meisterschaft entschieden. Nach Altersgruppe und Ausstattung des Gefährts gestaffelt treten die Teilnehmer in zehn Kategorien gegeneinander an. Den Pokal sichern sich die Seifenkisten, welche entweder am schnellsten den Weg nach unten finden oder in zwei aufeinanderfolgenden Runden möglichst die gleiche Gesamtzeit erzielen.

„Unsere jüngste Teilnehmerin ist sechs Jahre alt, der älteste Teilnehmer ist schon achtzig! Das Seifenkistenrennen ist also wirklich eine Familiensause“, verrät der Organisator der 21. Internationalen Sachsen-Meisterschaft, Thomas Käfer. Am Rande des Rennens wird es am Sonnabend und Sonntag wieder ein großes Kinderfest mit Hüpfburg und Miniaturseifenkisten-Basteln geben. Für alle zwei- bis fünfjährigen Rennfahrer gibt es am Sonnabendnachmittag ab 14.30 Uhr ein Bobby-Car-Rennen. „Wir versuchen jedes Jahr etwas Neues zu machen, damit es für Groß und Klein spannend bleibt. Diesmal wollen wir beispielsweise einen Bürgermeister- und Sponsoren-Cup austragen“, berichtet Käfer. Zu den Wertungswettkämpfen werden etwa 80 Rennfahrer aus ganz Deutschland mit ihren selbstgebastelten Kisten erwartet.

Aufgrund der Veranstaltung ist ab Freitag, 10 Uhr, bis Sonntag, 24 Uhr, die Steigerstraße in Kleinnaundorf voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt in beiden Fahrtrichtungen über die Kohlen- und Dresdner Landstraße. Für Besucher der Veranstaltung sind Parkmöglichkeiten extra ausgeschildert.

www.seifenkiste-freital.de

Von Silvio Kuhnert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr