Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Kirchturm von Burkhardswalde wird mit Geld aus Spielshow saniert

Kirchturm von Burkhardswalde wird mit Geld aus Spielshow saniert

150000 Euro hatten sich Kirchgemeindemitglieder und Bewohner von Burkhardswalde (Gemeinde Klipphausen) vergangenes Jahr zu Pfingsten bei der "Mach-dich-ran"-Show des MDR-Fernsehens erspielt.

Voriger Artikel
Tierische Seilschaft: Bergwacht trainiert mit Hund in Rosenthal-Bielatal
Nächster Artikel
Musik und Theater zu Ehren Richard Wagners in Graupa

Bis Herbst wird der Turm der über 540 Jahre alten Dorfkirche in Burkhardswalde saniert

Quelle: Tomas Gärtner

Burkhardswalde. Nun wird mit diesem Geld von der Stiftung zur Erhaltung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (KiBa), einem Zuschuss der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, Geld von Gemeinde und Landeskirche der Turm der evangelische Dorfkirche saniert. Mit mehr als 540 Jahren ist diese spätgotische Hallenkirche eine der ältesten im Kirchenbezirk Meißen-Großenhain.

Erneuert werden die desolaten Schieferziegel des Turmdachs, wie Christoph Rechenberg erläutert, der als Pfarrer von Röhrsdorf auch für diesen Ort zuständig ist. Die gesamte Fassade werde repariert, neu verputzt und gestrichen. "Nach historischen Befunden", wie er betont. Auch alle Schäden an den kleinen gotischen Fenstern werden beseitigt.

Bis Herbst sollen die Arbeiten dauern. Dann wird der Turm in hellem Grauweiß erstrahlen. Gurtbänder und Simse schützen künftig Bleibleche vor Schnee und Regen. Auch das Zifferblatt der vorübergehend abgenommenen Turmuhr kommt wieder dran.

Der Turm ist noch älter als das Kirchenschiff, und das stammt von 1470. Prunkstück im Inneren ist ein mehr als fünf Meter hoher manieristischer Sandsteinaltar von 1619, der als schönstes Werk von Melchior Kuntze aus Meißen gilt. Ferner gibt es eine Holzkanzel von 1626 mit allegorischen Darstellungen von Glaube, Liebe, Hoffnung. 2011 war der größte Teil des Daches über dem Schiff neu gedeckt worden. Am Turm indes konnte damals nichts gemacht werden.

Zur Burkhardswalder Kirchgemeinde gehören auch die Dörfer Tanneberg, Munzig, Schmiedewalde, Groitzsch. Sie hat etwa 350 Gemeindeglieder, davon rund 60 in Burkhardswalde. Die Burkhardswalder Gemeinde wiederum ist zusammengeschlossen mit Krögis, Heynitz, Miltitz, Taubenheim und Tanneberg.

Während der Arbeiten ist die Kirche zugänglich - durch das Portal an der Südseite, wie Pfarrer Rechenberg sagt. Der Kirchenschlüssel liegt im Pfarramt (Markt 1, Tel. 035245/70250) sowie im unlängst sanierten historischen Gasthof "Alma Kasper" (Am Markt 5, Tel. 035245/729200). Tomas Gärtner

@Internet: www.pfarramt-burkhardswalde.de

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 27.05.2013

Tomas Gärtner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr