Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland In die neue Kita am Kalkberg ziehen die ersten Kinder ein
Region Umland In die neue Kita am Kalkberg ziehen die ersten Kinder ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 30.11.2018
Das Betreuungsteam der neuen Kita am Kalkberg: Therése Kayser (v.l.n.r.), Jennifer Skora. Nicole Friedemann, Lisa Teichler und Bianca Wilde. Quelle: Stadt Meißen
Meissen

Am kommenden Montag nimmt die neue Kindertageseinrichtung an der Querstraße in Meißen ihren Betrieb auf. Für 60 kleine Einwohner ist in den vergangenen Monaten ein neues Haus entstanden. „Die fertige Einrichtung ist nicht nur eine wichtige Ergänzung des städtischen Betreuungsangebotes, sondern setzt auch Impulse für das gesamte Wohngebiet rund um den Kalkberg“, so Oberbürgermeister Olaf Raschke (parteilos). Das Stadtoberhaupt hatte am Freitag zu einem Rundgang durch die neuen Räumlichkeiten geladen.

Der moderne und abgerundete Flachbau bietet in vier Themenräume Platz für Kindergartenkinder ab drei Jahren bis zur Einschulung. Aus diesen Zimmern gelangt man an drei Seiten des Hauses direkt in den grünen Außenbereich. Auf befestigten Terrassen können die Kinder bei schönem Wetter spielen und kleine Mahlzeiten einnehmen. Freundlich, hell und farbenfroh fällt auch die Innengestaltung aus. Die bodentiefen Fensterfronten sorgen zusätzlich für viel Licht in den Zimmern. Nebenräume, wie Abstell- und Umkleideräume, die auch ohne Tageslicht auskommen, sind in der Mitte des kompakten Baus angeordnet. Im nördlichen Teil des Gebäudes befinden sich Personal-, Integrations- und Projekträume. Ein großzügige Flur bietet den Kindern zusätzlichen Platz zum Spielen.

Rund 1,8 Millionen Euro hat der Kita-Neubau gekostet. Der Großteil der Mittel stammt aus dem Investitionskraftstärkungsgesetz, das die Unterstützung der Kommunen bei Investitions- und Erhaltungsmaßnahmen durch den Freistaat regelt.

Mit der Fertigstellung der Kita sind die Bauarbeiten an der Querstraße noch nicht beendet. Zur Verbesserung der Betreuungssituation im Krippenbereich wird der Neubau derzeit in östlicher Richtung erweitert. Im Anbau entstehen 28 Plätze für Kleinkinder bis zu drei Jahren. Voraussichtlich im dritten Quartal 2019 sollen die ersten Krippenkinder in den Erweiterungsbau, der aus zwei Räumen und einem Schlafraum besteht, einziehen können. Sanitärbereich und ein Kinderwagenraum ergänzen den Anbau.

Für den Bau des Krippenbereiches bringt die Domstadt noch einmal rund 780000 Euro auf. Das Vorhaben fördert der Landkreis Meißen mit 577500 Euro.

Die neue Kita bleibt in Trägerschaft der Stadt; die Leitung übernimmt Therése Kayser. Sie möchte mit ihrem Betreuungsteam moderne frühpädagogische Konzepte in dem Haus umsetzen.

Von Silvio Kuhnert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Umland Nach anderthalb Jahren Bauzeit - Freie Fahrt auf der Kottenleite in Radebeul

Nach anderthalb Jahren Bauzeit kann der Verkehr wieder über Kottenleite und Obere Johannisbergstraße in Radebeul rollen. Die Hochwasserschäden aus 2013 sind beseitigt. Ein neues Straßenentwässerungssystem soll künftig Überschwemmungen verhindern.

30.11.2018
Umland Ende der analogen Ausstrahlung - Kabelhaushalte schalten auf Digitalempfang

Am 4. und 5. Dezember setzt der Kabelnetzbetreiber „PYÜR“ die bereits angekündigte Digitalumstellung in Großenhain, Gröditz, Heidenau, Bad Schandau, Bad Gottleuba, Sebnitz und Riesa um.

30.11.2018

Dippoldiswaldes Oberbürgermeister Jens Peter (parteilos) hat am späten Mittwochabend seinen Rücktritt zum 1. Februar 2019 verkündet. Er legt sein Amt aus gesundheitlichen Gründen nieder.

30.11.2018