Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland In Oberottendorf fahren Badewannen um die Wette
Region Umland In Oberottendorf fahren Badewannen um die Wette
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:34 12.05.2016
Das VIII. Badewannenrennen auf dem Parkteich in Oberottendorf bei Neustadt verspricht viel Gaudi am Pfingstsonntag.
Anzeige
Oberottenorf

„In die Wanne, fertig, los!“ heißt es am kommenden Sonntag ab 14 Uhr beim Pfingstfest in Neustädter Ortsteil Oberottendorf. Auf dem Parkteich liefern sich Bastelbegeisterte mit Zinkbadewannen einen Wettkampf. Das Badewannenrennen findet diesmal mit vereinfachten Regeln statt. In drei Kategorien (Ruderteam mit zwei Startern, „Miss Badewanne“ und freie Starter) geht es um die Wette. Es gilt den „Weltrekord“ aus früherer Zeit zu knacken. Jeder, der will, kann sich in eine schwimmtaugliche Zinkbadewanne setzen und es mit einem Gegner aufnehmen. Trotzdem sind auch Bastelbegeisterte mit originell gestalteten Booten gefragt. Die Originellsten und Schnellsten kürt eine Jury. Parallel gibt es einen Familiennachmittag mit einem Programm der Kindertagesstätte „Hohwaldbienen“ und Aktionen der Feuerwehr. Gegen 15.30 Uhr tritt Deutschlands beliebteste TV-Landfrau, Frau Wäber alias Hansy Vogt, auf. Für Kinder sind danach ab 16.30 Uhr Clown Flüpsü mit seinem Freund Pepino zu Gast. Abends bringen zwei Bands den Park zum Rocken. Gegen 22.30 Uhr zaubert ein Höhenfeuerwerk den Nachthimmel bunt. Anschließend gibt es Disco.

Das Badewannenrennen ist ohne Zweifel der Höhepunkt des Pfingstfestes in Oberottendorf. Bereits Sonnabend beginnt das zweitägige Party-Wochenende im Park. Ab 20.30 Uhr lassen es „The Whitelabel Brothers“ aus Dresden krachen. Das Warm Up zum Pfingstfest des Kellerclubs beginnt schon 19 Uhr. Am Plattenteller steht DJ Luis Ariano.

Von Daniel Förster

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Fachkrankenhaus Coswig hat eine neue Palliativstation eingeweiht. Diese verfügt über neun Betten in fünf Einzel- und zwei Zweibettzimmern, einen Raum der Stille und ein Wohnzimmer mit Kochbereich. Für Chefarzt Dr. Dirk Koschel stellt sie ein „Etappenziel“ dar.

12.05.2016

Jetzt bekommt Meißen seinen „Jedermann“. Die Aufführung von Hugo von Hofmannsthals Klassiker war der erste Wunsch, der ihm nach seinem Antritt als Landesbühnen-Intendant aus der Porzellanstadt angetragen wurde, sagt Manuel Schöbel.

12.05.2016

Der Mai macht alles neu. Dies trifft in diesem Jahr besonders auf den Markt der Kulturen zu. Das interkulturelle Fest wird um mehrere Veranstaltungen erweitert. Was den Besuchern geboten wird, verrät Rico Schwibs von der Aktion Zivilcourage.

11.05.2016
Anzeige