Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Im Geibeltbad Pirna wird wieder eingeheizt – Justierungen an der Bad-Anlage abgeschlossen

Geibeltbad Pirna, Rottwerndorfer Straße 56 C Im Geibeltbad Pirna wird wieder eingeheizt – Justierungen an der Bad-Anlage abgeschlossen

Luft- und Wassertemperaturen im Geibeltbad Pirna sind nun wieder angenehm warm.

Voriger Artikel
Mit acht Oktaven ins neues Jahr – Die Oktavians geben sich auf Schloss Klippenstein die Ehre
Nächster Artikel
Treppenbau im Bismarckturm verzögert sich

Geibeltbad

Quelle: Pr

Pirna. Im September 2017 wurde das Geibeltbad Pirna auf der Rottwerndorfer Straße 56 C an die Fernwärme der Stadtwerke Pirna angeschlossen. Zusätzlich bekam das Bad ein neues Blockheizkraftwerk und neue Gebäudeleittechnik, die während des laufenden Badebetriebes von den Fachleuten eingestellt werden musste. Auf Grund der Komplexität erfolgte die Justierung der Anlage zu einem großen Teil manuell.

Für die Gäste war dieser langwierige Einstellungsprozess im Geibeltbad spürbar. Obwohl es sich nur um ein bis zwei Grad handelte, wurden niedrigere Temperaturen der Luft- und Wassertemperatur festgestellt. Der Einstellungsprozess konnte nun optimiert und abgeschlossen werden. Ab sofort erwarten die Besucher wieder angenehme Luft- und Wassertemperaturen im gesamten Geibeltbad.

Das Geibeltbad ist in der Wintersaison Montag, Mittwoch, Freitag, Samstag und Sonntag ab 10 Uhr, Dienstag und Donnerstag ab 9 Uhr geöffnet. Besucher können das Bad Montag bis Donnerstag und am Sonntag bis 22 Uhr nutzen. Am Freitag und Samstag ist bis 24 Uhr geöffnet. Die Tageskarte im Bad kostet 9,50 €, Ermäßigte zahlen 8,50€.

Von Carolin Seyffert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Umland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

17.02.2018 - 08:42 Uhr

Fußball-Oberliga startet in die Rückrunde/Kamenz muss zu Carl Zeiss Jena II

mehr