Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Heinz Zak wandelt über Abgrund an der Festung Königstein
Region Umland Heinz Zak wandelt über Abgrund an der Festung Königstein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:36 08.08.2016
Das hat geklappt wie am Schnürchen: Fehlerlos balancierte Heinz Zak vor dem staunenden Publikum auf einem dünnen Seil zwischen Friedrichsburg und Blitzeichenplateau. Quelle: Steffen Manig
Anzeige
Königstein

Während manchen Menschen bereits beim Hinsehen ganz mulmig wird, wenn der Österreicher Heinz Zak auf einem dünnen Seil balanciert, bleibt er hingegen ganz gelassen. Anlässlich des Erlebnis-Wochenendes „Festung Aktiv“ war der Extremkletterer, Slacklinepionier, Fotograf und Filmemacher am Sonnabend und Sonntag auf der Festung Königstein zu Gast und begeisterte das Publikum. Außerhalb der Festungsmauern lief er hoch oben über dem Boden auf einer 50 Meter langen Highline. Und obwohl er Vollprofi ist und über eine große Erfahrung verfügt, hatte er im Vorfeld durchaus Respekt vor diesem Projekt. „Die Festung ist für mich eine Herausforderung, weil ich weiß, dass ich die Leine dort nicht so problemlos laufen kann“, sagte Zak und fügte an: „Manchmal passiert es, dass ich aus meinem Rhythmus rauskomme und mich dann nicht mehr halten kann.“ Für diesen Fall hat er zwar noch ein Seil zur Absicherung parat. Dennoch möchte er derartige Situationen natürlich vermeiden. Und tatsächlich war dies auch nicht notwendig. Sämtliche Läufe klappten wie am Schnürchen. Fehlerfrei absolvierte der österreichische Artist vor den staunenden Augen des Publikums seine Nervenkitzel-Solos zwischen Friedrichsburg und Blitzeichenplateau.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Turnhalle an der Siegfried-Rädel-Straße in Pirna sind Schul- und Vereinssport wieder uneingeschränkt möglich. Die Sanierungsarbeiten sind abgeschlossen. Ein Anbau soll helfen, bei einer eventuellen erneuten Überschwemmung, die Schäden gering zu halten.

05.08.2016

„Ich weiß nicht so genau, warum wir hier sitzen“, hat sich Stadträtin Bianca Erdmann-Reusch (CDU) erst einmal die Augen reiben müssen, dass wirklich erst ein Sonderstadtrat in der eigentlich sitzungsfreien Zeit einberufen werden musste, um den Übergang von drei städtischen Sozialarbeitern an das Coswiger Unternehmen Juco zu beschließen. Und das in letzter Minute.

05.08.2016

In Plauen ist am Donnerstagmorgen ein Neugeborenes in der Babyklappe des Vereins Karo abgelegt worden. Mitarbeiter des Rettungsdienstes seien schnell vor Ort gewesen und hätten das Baby sicher ins Helios Klinikum gebracht, teilte der Verein mit. Für Karo war es der achte Säugling seit 2008.

04.08.2016
Anzeige