Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Große Pläne für die Lochmühle – Malerweg im Liebethaler Grund wieder freigegeben

Hotelprojekt Große Pläne für die Lochmühle – Malerweg im Liebethaler Grund wieder freigegeben

Wanderer, die das Elbsandsteingebirge auf dem Malerweg erkunden, führt die Route ab sofort wieder an der Lochmühle im Liebethaler Grund vorbei. Am Sonnabend hat der Investor Hermann Häse die Wiedereröffnung mit einem Festakt gefeiert.

Der Malerweg führt seit Sonnabend wieder an der Lochmühle im Liebethal vorbei.

Quelle: Marko Förster

Lohmen.  Wanderer, die das Elbsandsteingebirge auf dem Malerweg erkunden, führt die Route ab sofort wieder an der Lochmühle im Liebethaler Grund vorbei. Am Sonnabend haben der Investor Herrmann Häse, der Tourismusverband Sächsische Schweiz (TVSSW) und die Gemeinde Lohmen die Wiedereröffnung des bislang gesperrten Abschnitts mit einem Festakt gefeiert. Zugleich gaben sie den Startschuss für das geplante Hotelprojekt Walhall-Lochmühle.

„Dieser wunderbar verwunschene Ort bekommt eine Zukunft“, sagte der TVSSW-Vorsitzende Klaus Brähmig, der für die CDU auch im Bundestag sitzt. Das sei eine gute Nachricht für den Tourismus in der Region. „Mutige Unternehmer wie Hermann Häse, die das Potenzial eines Standortes erkennen und mit Feingespür für seinen Charakter und seine Geschichte qualitätsvolle Angebote schaffen, legen die Grundlage für unsere Arbeit als Verband und für den Erfolg unserer Region als Reiseziel“, lobte Brähmig, der Mitglied des Bundestagfachausschusses für Tourismus ist. Er freue sich, dass die Lochmühle nach 25 Jahren aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt werde.

Im wildromantischen Liebethaler Grund und im Gasthof Lochmühle soll der Komponist Richard Wagner 1846 die Inspiration zur Oper „Lohengrin“ erhalten haben. Seit 1990 steht das Gebäude leer und verfällt. Der Malerweg Elbsandsteingebirge, der direkt an der Lochmühle entlang führt, musste deshalb auf diesem Teilstück gesperrt werden.

Nun will der Dresdner Investor und bekennende Wagnerianer Häse ein ambitioniertes Hotelprojekt an diesem Standort verwirklichen. Das historische Gebäude wurde bereits gesichert, so dass die Umleitung des Malerweges am Sonnabend hier wieder aufgehoben werden konnte.

Von Uwe Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Umland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr