Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Fußball-Oberliga: Bautzen siegt, Heidenau holt ersten Punkt

Fußball-Oberliga: Bautzen siegt, Heidenau holt ersten Punkt

Insgesamt 27 Tore fielen am 2. Spieltag der Fußball-Oberliga Süd, davon allein elf beim Duell zwischen Rot-Weiß Erfurt II und Aufsteiger FC Oberlausitz Neugersdorf (5:6).

Voriger Artikel
Schiebocker Kapitän fliegt vom Platz - Radebeul siegt
Nächster Artikel
Sodanns DDR-Sammlung: Viele Bücher, wenig Besucher

Der Heidenauer Robert Scannewin (l.) im Laufduell mit Thanh Giang Nguyen (Erzgebirge Aue II).

Quelle: Marko Förster

Budissa Bautzen setzte sich gegen Staffel-Neuling Union Sandersdorf ohne größere Probleme mit 4:0 (2:0) durch, während die personell arg gebeutelten Heidenauer zu Hause gegen Aues Zweitliga-Reserve ein torloses Remis erkämpften. Ein böses Erwachen gab es für Titelanwärter SSV Markranstädt. Die Truppe von Trainer Heiko Weber ging bei der zweiten Vertretung des Halleschen FC mit 0:4 (0:3) unter.

Eröffnet hatte die zweite Runde die U23 der SG Dynamo Dresden mit einem 0:1 (0:1) am Freitagabend gegen den FC Carl Zeiss Jena II. Der Bulgare Bozhidar Plamenov Dimitrov zirkelte schon nach 180 Sekunden einen Freistoß in die Maschen. Für die Neugersdorfer traf der Champions League erfahrene Jan Nezmar gleich dreimal ins Schwarze. Jiri Sisler, Philip Heineccius und Jaroslav Dittrich mit dem Siegtreffer in der 84. Minute trugen sich jeweils einmal in die Torschützenliste ein. Kurz zuvor führten die Blumenstädter noch mit 5:4.

Auch in Bautzen feierten 500 Zuschauer auf der Müllerwiese einen dreifachen Torschützen: Paul-Max Walther. Treffer Nummer vier kam durch ein Eigentor der Sandersdorfer zustande. Nach mehr als sechs Jahren kehrte Bautzens Sportdirektor Thomas Hentschel wieder als Trainer der Budissen ins Bautzener Stadion zurück und erlebte einem herzlichen Empfang. Mit der Vorstellung seiner Schützlinge war er trotz des klaren Sieges nicht rundum zufrieden: "Unser Offensivspiel lebte in erster Linie von starken Einzelleistungen, wie sie beispielsweise Walther immer wieder abrief. Nach dem Wechsel haben wir Union unnötig stark gemacht, weil wir zu passiv waren. Diesmal ist nichts passiert, aber wir haben noch Luft nach oben. Der Spielfluss war längst noch nicht so, wie ich mir das vorstelle."

Dennoch steht Budissa Bautzen wie die Neugersdorfer, der VfL Halle 96 und Carl Zeiss Jena II mit der vollen Punktzahl in der Spitzengruppe der Süd-Staffel.

Den ersten Pluspunkt ließ sich der Heidenauer SV gut schreiben. "Trotz der fehlenden Tore war es eine ordentliche Leistung", resümierte HSV-Sportvorstand Torsten Mönch. Kurzfristig fiel noch Pavel Dobry wegen eines Magen-Darm-Infektes aus.

Für seinen in der vergangenen Woche verpflichteten Landsmann Martin Chalupa lag noch keine Freigabe vor und Neuzugang Thomas Weiss pausierte aufgrund eines Handbruchs. So standen Interimscoach Andreas Haupt lediglich zwei Torhüter und zehn Feldspieler zur Verfügung. Zunächst stellten die "Veilchen" das offensivere Team, aber Einschussmöglichkeiten blieben aus. Dafür scheiter- te auf der Gegenseite Robert Scanne- win an Aues Torwart Markus Schul- ze. Schließlich folgte die beste Phase der Gäste. Per Fußabwehr klärte Axel Keller gegen Dominic Baars eindrucksvoll, wenig später zog Rico Benatelli das Leder knapp am langen Pfosten des Heidenauer Tores vorbei. Kurz vor der Pause war wieder Robert Scannewin dran, aber Schulze lenkte das Leder mit den Fingerspitzen zur Ecke.

Die zweiten 45 Minuten gingen dann deutlich an den HSV, aber den jungen Jonathan Schulz und Markus Hexamer fehlt im Strafraum (noch) die Abgeklärtheit. Immer wieder war es HSV-Kapitän Christian Fröhlich, der seine Gegenspieler narrte, aber weder Schulz noch Scannewin konnten seine Vorarbeit "veredeln".

Torsten Mönch erklärt zur personellen Lage: "Sebastian Kieback kehrt ins Mannschaftstraining zurück, für Martin Chalupa erwarten wir die Freigabe. Voraussichtlich holen wir auch noch ein, zwei Spieler bis zum Transferschluss am 31. August."

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 19.08.2013

Jürgen Schwarz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr