Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Freitals Narren feiern am Sonntag Straßenkarneval
Region Umland Freitals Narren feiern am Sonntag Straßenkarneval
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 29.01.2018
Nur aller zwei Jahre ziehen Karnevalisten kostümiert auf der Dresdner Straße durch Freitals Zentrum. Quelle: Foto: Stadt Freital
Freital

Mit dem Straßenkarneval erreicht die Faschingssaison ihren Höhepunkt: In der Stadt Freital ist es am kommenden Sonntag soweit. Am 4. Februar ziehen die Narren auf der Dresdner Straße durchs Zentrum. „Insgesamt 14 Vereine beteiligen sich an dieser 16. Parade, die unter Federführung des Präsidentenrates Freital e. V. organisiert wird“, teilte Stadtsprecher Matthias Weigel mit. Die Besucher erwarten verkleidete Narren, schräge Kostüme und liebevoll dekorierte Wagen und Fahrzeuge, Konfetti und Kamelle und natürlich jede Menge Musik. Nur aller zwei Jahre gibt es diese Karnevalsparade. Der Eintritt ist frei.

Bereits ab 12.30 Uhr treffen sich die Karnevalisten im Bereich um den Goetheplatz und die Gabelsberger Straße zum Stellen des Umzugs. Um 14 Uhr fällt dann der Startschuss und sie ziehen entlang der Dresdner Straße bis zum Stadtkulturhaus an der Lutherstraße. Mit dabei sind unter anderem der Freitaler Spielmannszug, die Musiker der „Omsnomgugga“ aus Weiler in den Bergen, die Poisentaler Blasmusikanten und das Feuerwehrblasorchester Wilsdruff. Der Wurgwitzer Karnevalsverein und die Narren aus Mohorn führen die Parade an – immerhin begehen beide Vereine in diesem Jahr ihr 50. Gründungsjubiläum. Kraftfahrer müssen während der Parade mit Verkehrsbehinderungen rechnen und sollten den Bereich weiträumig umfahren.

Nach der Kanavalsparade steigt im Stadtkulturhaus Freital eine Kinderparty. Der Eintritt beträgt hier einen Euro.

Von S.K.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer Körper und Geist fit halten will, ist zu einer leichten Wanderung von und zum Kloster St. Marienstern über die Ostrower Schanze eingeladen.

29.01.2018

Das Orkantief „Friederike“ hat in den Wäldern des Forstbezirks Neustadt mehr als 40000 Bäume entwurzelt. Wanderer müssen bis mindestens August mit Hindernissen und Sperrungen auf Waldwegen rechnen.

29.01.2018

Mit Anke Findeisen bekommt der Nationalpark Sächsische Schweiz eine neue Koordinatorin für die Einsätze der Nationalparkwacht.

29.01.2018