Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Fördermittel für neuen Radweg „Butterstraße“
Region Umland Fördermittel für neuen Radweg „Butterstraße“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:46 04.10.2018
Die „Butterstraße“ soll zu einem attraktiven Radweg ausgebaut werden (Symbolfoto). Quelle: dpa
Freital

Die beiden Städte Freital und Ra­benau wollen die „Butterstraße“, den derzeit noch unbefestigten Radweg zwischen Somsdorf, Lü­bau und Borlas, zu einer attraktiven Radverkehrsanlage ausbauen. Landrat Mi­cha­el Geis­ler (CDU) übergab dafür jetzt einen Fördermittelbescheid über 324 000 Euro an beide Bürgermeister. Gefördert wird das Projekt im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum im Freistaat.

Mithilfe des Geldes kann das Vor­haben nun in Angriff genommen werden. Der Weg wird auf einer Länge von 1 900 Metern ausgebaut. Insgesamt kostet der Bau mehr als 400 000 Euro. „Der Umstieg aufs Fahrrad soll eine echte Al­ternative zum Auto werden. Dafür muss etwas ge­tan werden, eine Qualitätsverbesserung des Weges ist dringend nötig“, so Geißler.

Die Grundbedingungen für das Vorhaben sind gut, denn die Wegeführung erfolgt abseits der vom motorisierten Verkehr genutzten Straße. Außerdem ist die „Butterstraße“ Bestandteil der regionalen Hauptradroute der Radverkehrskonzeption des Freistaates Sachsen.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Rücktritt der langjährigen Vorsitzenden Mo­nika Hickmann hat der Königsteiner CDU-Verband einen neuen Vorstand gewählt. Das Amt des Vorsitzenden übernimmt für zwei Jahre Königsteins am­tier­ender Bürgermeister Tobias Kummer.

04.10.2018

In Pirna startet am Freitag, 5. Oktober, der 15. WGP-Citylauf. Die Route führt auf einem Rundkurs durch die mit Fackeln beleuchteten Straßen und Gassen der Pirnaer Altstadt. Start und Ziel befinden sich auf dem Marktplatz.

04.10.2018

Am 27. und 28. Oktober 2018 lädt Moritzburg zum diesjährigen Fisch- und Waldfest ein. Bis zu 35000 Besucher werden erwartet, wenn traditionell das Abfischen des Schlossteiches ansteht. Trotz Hitze und Dürre im Sommer ist der Silvesterkarpfen nicht in Gefahr. Allerdings bringen sie weniger Gewicht auf die Waage, da die Teichwirte im Sommer die Fütterung einstellen mussten.

02.10.2018