Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Flüchtlingsinitiative "Coswig - Ort der Vielfalt" profitiert von Rückendeckung aus dem Rathaus

Ausgezeichnet Flüchtlingsinitiative "Coswig - Ort der Vielfalt" profitiert von Rückendeckung aus dem Rathaus

Erst Anfang des Jahres hat sich die Initiative "Coswig - Ort der Vielfalt" gegründet, im Mai der dazugehörige Verein, der vor allem die Finanzierung absichern soll.

Symbolfoto

Quelle: dpa

Coswig. Erst Anfang des Jahres hat sich die Initiative "Coswig - Ort der Vielfalt" gegründet, im Mai der dazugehörige Verein, der vor allem die Finanzierung absichern soll. Nun erhielt die Gruppe mit etwa 140 Mitgliedern gemeinsam mit zwei Initiativen aus Eilenburg und Bischofswerda den mit 1500 Euro dotierten "Sächsischen Integrationspreis". Um diesen hatten sich insgesamt 56 Gruppen, die sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren, beworben.

"Wir sind natürlich stolz", sagt Vorstand Sven Böttger. Sonderlich überrascht zeigt er sich allerdings nicht, dass die Coswiger viele Flüchtlings-Initiativen, die sich teilweise schon seit Jahren um die Integration von Asylbewerbern bemühen, überholten. Dabei hat der "Ort der Vielfalt" vieles im Programm, das auch bei anderen Projekten zu finden ist. Sprachkurse etwa, die derzeit 19 ehrenamtliche Lehrer für 80 der insgesamt 181 in Coswig lebenden Asylbewerber geben. Auch eine Arbeitsgruppe, die sich um Feste und Begegnungsmöglichkeiten kümmert, findet man andernorts. Schneller als andere erkannten die Coswiger, dass Asyl-Wohngemeinschaften mit Paten auf pragmatische Weise geholfen werden kann. Diese kümmern sich, wenn es im Zusammenleben mit den deutschen Nachbarn hakt oder es Probleme bei Arztbesuchen oder dem Einkauf gibt.

Worin sich die Coswiger unterscheiden, ist vor allem die Vernetzung. Zur Gründung hatte Oberbürgermeister Frank Neupold (parteilos) beim Neujahrskonzert aufgerufen und damit offenbar die eigene Mannschaft animiert. Jedenfalls lässt sich mitunter nicht genau sagen, wo die hauptamtliche Stadtverwaltung aufhört und die ehrenamtliche Initiative anfängt.

So sieht im Verein Pia Engel, die Chefin der städtischen Wohnungsgesellschaft, auf die Finanzen. OB Neupold ist selbstredend Mitglied. Leiter einer Arbeitsgruppe, die sich um die Integration von Flüchtlingen in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt kümmert, ist mit Osman Nasr Coswigs Wirtschaftsförderer, der über beste Kontakte zu den lokalen Firmen verfügt. "Wir wollen zum Ausbildungsbeginn im August 2016 unsere Flüchtlinge so weit haben, dass sie sich bewerben können", sagt Böttger. Derzeit sei man dabei, einen Fragebogen zu erarbeiten, der von Unternehmen, Jobcenter und Arbeitsagentur akzeptiert wird und die Fähigkeiten der Asylbewerber erfasst. Weiteres wichtiges Vorhaben ist die Einrichtung eines Begegnungszentrums - entweder an der Köhlerstraße, wo 40 Asylbewerber in einem Heim leben, oder am Prasseweg, wo nächstes Jahr bis zu 250 Menschen in ein Ex-Bürogebäude ziehen sollen. "Das kann von der Kommune nicht finanziert werden, dafür braucht es so eine Initiative", sagt Christiane Matthé, ebenfalls Vorstand und als Chefin der Villa Teresa in der Kulturszene vernetzt. Ihr ist es auch zu danken, dass man bei der Finanzierung kreative Wege geht. So sind 2016 Benefizkonzerte mit Gerhard Schöne, mit einem Trio persischer Musiker und dem Philharmonischen Kammerorchester unter Leitung Peter Schreiers geplant.

Seit wenigen Tagen gibt es nun eine Geschäftsstelle an der Karrasstraße 3 (Tel. 03523/2390879), wo zwei im Bundesfreiwilligendienst Beschäftigte reguläre Geschäftszeiten aufrecht erhalten.

Uwe Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Umland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

16.12.2017 - 12:34 Uhr

Die Schwarz-Gelben wollen nach dem Auswärtserfolg bei Aufstiegsaspirant Union Berlin ihre Siegesserie auch in Duisburg fortsetzen.  Alle Infos und Tore gibt es im Liveticker.

mehr