Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Feuerwehren laden zum Weihnachtsbaumleuchten ein
Region Umland Feuerwehren laden zum Weihnachtsbaumleuchten ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:33 06.01.2018
Ausgediente Weihnachtsbäume kommen am Jagdschloss Graupa ins Feuer. Quelle: Daniel Förster
Anzeige
Pirna

Wo wird man seinen Tannenbaum los? Pirnas Feuerwehren bieten dafür eine unkomplizierte Lösung an. Am Sonnabend, dem 6. Januar, lädt die Freiwillige Feuerwehr Graupa ab 15.30 Uhr zum Weihnachtsbaumleuchten in den Graupaer Schlosspark ein. Neben der heißen Entsorgung ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Wer sich noch nicht so schnell von seinem nadeligen Schmuckstück trennen mag, lässt sich noch eine Woche länger Zeit. Am 13. Januar verbrennt dann ab 14 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Copitz auf der Schillerstraße gegenüber dem ehemaligen DISKA-Markt die abgeschmückten Tannen, Fichten bzw. Kiefern. Auch hier warten Grillwürste und Glühwein auf die Besucher.

16 Uhr laden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr in Pratzschwitz und ab 17 Uhr die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr in Neundorf zum Weihnachtsbaumleuchten ein. Bei all diesen Aktionen gilt jedoch: Es werden ausschließlich abgeschmückte Weihnachtsbäume entgegengenommen und zwar nur am Tag der Veranstaltung. Wer glaubt, er kann noch Gartenabfälle bei dieser Gelegenheit loswerden, befindet sich auf dem Holzweg.

Für private Haushalte gibt es des Weiteren die Möglichkeit, Weihnachtsbäume zu den offiziellen Terminen des Zweckverbandes Abfall Oberes Elbtal an den Sammelplätzen in den einzelnen Stadt- und Ortsteilen abzugeben. Das teilt die Stadtverwaltung Pirna mit.

mehr Informationen unter www.zaoe.de oder im Abfallkalender

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bis Ende dieses Jahres muss die Stadt Radebeul eigentlich alle Haushalte ans zentrale Kanalnetz angeschlossen haben. Doch diese Frist kann sie nicht einhalten.

05.01.2018

Die Spendengelder für den Umbau des Bismarckturms in Radebeul zu einem Aussichtsturm sind seit Sommer zusammen. Jedoch drohte der Bau der ursprünglichen Konstruktion das Budget zu sprengen. Deshalb musste noch einmal umgeplant werden, was eine Bauverzögerung zur Folge hat.

05.01.2018

Luft- und Wassertemperaturen im Geibeltbad Pirna sind nun wieder angenehm warm.

05.01.2018
Anzeige