Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneefall

Navigation:
Google+
Feier: Brockwitz macht die 1000 Jahre voll

Feier: Brockwitz macht die 1000 Jahre voll

Gestern hatte der Coswiger Ortsteil Brockwitz runden Geburtstag. Am 19. Juli 1013 war das Dorf im "Codex diplomaticus Saxoniae regiae" als "Brochotina cethla" erstmals erwähnt worden.

Voriger Artikel
Freital: Einbrecher schlagen im eigenen Wohnhaus zu
Nächster Artikel
Grüne Wiese statt fauligem Schlamm in Pirna

Brockwitz hat viel zu bieten. Am 19. Juli 1013 wurde der Coswiger Ortsteil erstmals urkundlich erwähnt. Fotos (2): Martin Förster

Quelle: Martin Förster

Die 1000 sind jetzt voll. Dieses Dokument gehört zu einem der ältesten erhaltenen seiner Art in Sachsen. An die einstige slawische Besiedlung dort, die Kämpfe um die fruchtbaren Lößböden erinnerte gestern der Radebeuler Mime Herbert Graedtke.

Als König August der Starke verkleidet, weihte er vor der Brockwitzer Kirche den Coswiger Erlebnispfad ein. Die Attraktion für Besucher ist das erste Projekt aus dem neuen Konzept, mit dem die Stadt mehr Touristen anlocken will. An zwölf Stationen mit Tafeln und Karten können sich Gäste nun über die Geschichte des Ortes und seine Sehenswürdigkeiten informieren. Diese Entdeckertour ist nicht nur auf Brockwitz begrenzt, sie wird auf die anderen Ortsteile ausgeweitet. Passend zu der Tour wurde zudem eine Internet-Seite freigeschaltet. Auf "www.coswig-entdecken.de" kann man Coswig auf neuem Wege erkunden.

Die Dorfkirche ist ein Halt, ein weiterer zum Beispiel das Pfarrhaus. Für rund 200 000 Euro ließ es die Kirchgemeinde sanieren. Die Flut 2002 hatte dem Haus schwer zugesetzt. Die Arbeiten sollten Anfang Juni enden, als schon wieder das Hochwasser kam. Rund 50 000 Euro müssen zusätzlich investiert werden, so Pfarrer Matthias Quentin. Vor allem die Böden müssten wieder saniert werden.

Die Eröffnung des Erlebnispfads wollte der Pfarrer nicht verpassen. Eigentlich war sie bereits am 7. Juni geplant, zum Auftakt der 1000-Jahr-Feier. Doch dann kam die Flut. Und Lust zu feiern hatte keiner mehr. Das Fest wurde vertagt. Laut Veranstalter gingen dadurch rund 7000 Euro verloren, vor allem Kosten für Werbung. Ob das Budget 2014 mit 100 000 Euro genauso hoch ist wie dieses Jahr - 20 000 Euro davon stemmte die Stadt - ist ungewiss. Sicher ist aber bereits, wann Brockwitz seine Geburtstagsfeier nachholt: Vom 13. bis 22. Juni 2014. Coswigs Stadtfest im Juni fällt somit erneut aus - wie schon in diesem Jahr.

"Vieles vom jetzigen Festprogramm bleibt erhalten", erklärt Geschäftsführer Thomas Kretschmer. Die Höfe entlang der Dresdner Straße wollen öffnen, die meisten Künstler hätten auch für 2014 zugesagt. Fest steht auch: Christina Stürmer, der österreichische Stargast wird aus Termingründen zum 1001. kein Geburtstagsständchen trällern. Wer stattdessen auftritt, ist noch ungewiss. Eine Entscheidung fällt frühestens im September. Dann kommen Einwohner, Veranstalter und Stadtvertreter zusammen, um über das neue Festprogramm zu beraten.

Hanna und Horst Bleicher wollen die Feier 2014 auf keinen Fall verpassen. 50 Jahre haben sie in Brockwitz gewohnt, drei Hochwasser miterlebt. Doch das letzte im Juni war eines zu viel. "Schweren Herzens haben wir unser Haus verlassen", sagt Hanna Bleicher. Sie zogen in die Coswiger Innenstadt. Dass die 1000-Jahr-Feier abgesagt wurde, versteht sie gut: "Die Leute hier hatten wirklich andere Sorgen".

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 20.07.2013

Stephan Klingbeil

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

15.12.2017 - 14:10 Uhr

Trainer Uwe Neuhaus erwartet beim MSV Duisburg ein Geduldsspiel / Mittelfeldduo Hartmann und Konrad fällt aus

mehr