Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Erfolgreicher Warnstreik des DRK

Mitarbeiter des Krankentransportes streikten für bessere Arbeitsbedingungen Erfolgreicher Warnstreik des DRK

Die ver.di Mitglieder der DRK Rettungsdienst Radeberg - Pulsnitz gGmbH, welche im Krankentransport beschäftigt sind, befanden sich am 23. Mai ab 6 Uhr morgens in einem zwölfstündigen Warnstreik. Ziel war es, die Tarifverhandlungen mit der Geschäftsleitung aufzunehmen, um einen Reformtarifvertrag anwenden zu können.

Voriger Artikel
Zitrustage im Barockgarten
Nächster Artikel
Altbekanntes und eine Premiere


Quelle: dpa

Radeberg. Die ver.di Mitglieder der DRK Rettungsdienst Radeberg - Pulsnitz gGmbH, welche im Krankentransport beschäftigt sind, befanden sich am 23. Mai ab 6 Uhr morgens in einem zwölfstündigen Warnstreik. Ziel war es, die Tarifverhandlungen mit der Geschäftsleitung aufzunehmen, um einen Reformtarifvertrag anwenden zu können. Dies werde seit einem Jahr von Geschäftsführer Köhler blockiert, heißt es in der Pressemitteilung von ver.di. „Dass der Frust über die zum wiederholten Male ausgebliebene Gesprächsbereitschaft der Geschäftsführung sehr hoch war, zeigte die hohe Beteiligung der Kolleginnen und Kollegen“, heißt es weiter. Die Beteiligten können von einem Erfolg sprechen, denn die Geschäftsleitung lenkte ein und es soll am 29. Mai ein Treffen geben. „Der Beschluss, die geplanten weiteren Arbeitsniederlegungen auszusetzen, soll als ein Signal an die Geschäftsführung verstanden werden und gleichzeitig die Erwartungshaltung der Beschäftigten widerspiegeln“, sagt Jens Uhlig, zuständiger ver.di Gewerkschaftssekretär nach Ende des Streiks. Mit einen Rahmentarifvertrag gäbe es mehr Geld, mehr Urlaub und Aussicht auf kürzere Arbeitszeiten.

Von Lisa-Marie Leuteritz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

12.12.2017 - 13:55 Uhr

Schwarz-gelber "dynamischer Dresscode" für eine spezielle Dynamo-Choreo.

mehr