Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Entdeckerwelt Oskarshausen in Freital öffnet am Reformationstag
Region Umland Entdeckerwelt Oskarshausen in Freital öffnet am Reformationstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:27 29.10.2018
Die Betreiberin der Pistolero-Ranch in Oskarshausen, Cathleen Trudrung, bietet geführtes Ponyreiten auf ihren zwei Shettys Fletscher und Petro an. Quelle: Kerstin Ardelt-Klügel
Freital

Wer den ehemaligen Real-Einkaufsmarkt in Freital Burgk noch kennt, wird den Flachbau unterhalb des Windberges kaum wieder erkennen. Am Mittwoch öffnet hier die Entdeckerwelt Oskarshausen erstmals ihre Türen für eine Probephase. Die offizielle Eröffnung soll noch vor dem ersten Advent stattfinden, verspricht Initiator Christian Wehlan. Bis dahin läuft die für einen einstelligen Millionenbetrag aus der Taufe gehobenen Freizeit- und Erlebnisstätte mit Spiel- und Bastelangeboten für die ganze Familie im Testbetrieb. Der Eintritt ist kostenlos, nur die Nutzung einiger Spielgeräte kostet. Außerdem gibt es mit 270 PKW-Stellplätzen bestimmt kein Parkproblem, Der für Ende Dezember geplante Fahrstuhl bietet zudem Menschen mit Handicap Barrierefreiheit.

Erste Mietanfragen sind schon lange da

Im Eingangsbereich findet sich nun anstelle der Parkplätze Oskars E-Car-Rennstrecke, ein Hüpfkissen und ein großer Sandkasten mit Minibaggern, Laufrädern und Bobby-Cars. Und dort, wo im Marktinneren bisher der Kassenbereich gewesen ist, lädt eine „Spachtelwerkstatt“ mit einem reichhaltigen Buffet-Angebot zum Essen ein. Insgesamt strotzt die rund 4000 Quadratmeter große Halle vor Kreativität. Strandkörbe laden die Bistrogäste zum Verweilen ein, von der Decke herabhängende Farbeimer entpuppen sich als Lampen, ausgediente Ölfässer dienen als Tische und ein Sammelsurium aus alten Möbelteilen bietet die Kulisse für allerlei Geschenkartikel von regionalen Anbietern, Spielzeug, Kindersachen sowie eine Bücher- und Leseecke.

In diesem Upcycling-Stil nach dem Motto „Aus alt mach neu“ ist auch der Bereich gehalten, der ab sofort Kinderpartys und Familienfeiern einen rustikalen Rahmen bieten soll. Da dienen Lüftungsrohre als Tischbeine, alte Fensterrahmen als Wanddeko und auf maß geschnittene und zusammengefügte Holzbretter als Tischplatten. „Wir waren noch mitten beim Bauen, da gab es schon die ersten Mietanfragen für die Kinderecke“, verrät Geschäftsführer Wehlan. Ähnlich war es auch beim Puppentheater. Über die erste Veranstaltung habe er nur auf Facebook informiert, ungeachtet dessen sei sie so schnell ausverkauft gewesen, dass die Macher von Oskarshausen umgehend eine zweite Vorstellung ins Programm aufnehmen mussten.

Oskarshausen in Freital

Im hinteren Bereich der Halle verlocken Werkbänke zum Basteln mit Holzbausätzen oder einzelnen Holzleisten, in einer kleinen Keramikwerkstatt können tönerne Rohlinge bemalt werden, und in einem Textil-Druckstübel liegen T-Shirts und Stoffbeutel zum Bedrucken bereit. In der Weihnachtszeit lädt zudem eine kleine Bäckerei zum Plätzchenbacken und Verzieren ein.

Oskar stammt aus Rabenau

Während im Indoor-Bereich von Oskarshausen nach Belieben gekauft, gewerkelt, getobt und gespielt werden kann, gibt es auf dem rund 7400 Quadratmeter großen Außengelände jede Menge Erlebnisangebote, die weit übers Klettern und Hüpfen hinausgehen. So haben die beiden Pony-Wallache Fletscher und Petro von der Kreischaer Pistolero-Ranch bereits ihr Domizil bezogen, das gilt auch für die zahlreichen hölzernen Pferde, die wie ihre vierbeinigen Vorbilder einen super schicken Unterstand bekommen haben. Erwähnenswert sind aber auch Oskars Baustellenlabyrinth, ein kleines Bergwerk, eine hölzerne Murmelbahn, eine Cross-Strecke für Tretautos sowie ein Schachspiel. „Wir wollen bewusst nie fertig sein“, betont der Oskarchef. Stattdessen setzt er auf immer neue Ideen und Angebote.

Namensgeber der sachsenweiten Familien- und Touristenattraktion war ein Vorfahre des Betreibers und Geschäftsführers Christian Wehlan. Dieser Oskar war im benachbarten Rabenau aufgewachsen und hatte sich später in Neuhausen im Erzgebirge als Erfinder und Entwickler von Produkten aus Holz und anderen natürlichen Rohstoffen profiliert. So entstand „Oskarshausen“ mit den Themenschwerpunkten Holz, Bergbau- und Stuhlbaugeschichte. Und ganz nebenbei bemerkt: Dieser Oskar hat überall in der Halle riesige Fußspuren und jede Menge vergessene Utensilien hinterlassen.

Wer neugierig geworden ist: Oskarshausen ist in der Probephase jeweils mittwochs bis freitags von 12 bis 19 Uhr und am Wochenende von 8 bis 19 Uhr geöffnet.

Von Kerstin Ardelt-Klügel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Erhalt wertvoller Lebensräume für gefährdete Tier- und Pflanzenarten durch Nutzung und Entwicklung der Flächen wurde neunzehn Jahre lang umfangreich vom Bund gefördert. Diese Phase endet am 31. Dezember 2018. Nun zieht man Bilanz.

28.10.2018

Dr. Christian Mühne zieht Bilanz über sein Wirken in den Richard-Wagner-Stätten.

28.10.2018

Die Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbandes Radebeul stellte am Freitag die Kandidaten der Radebeuler Union für die Kommunalwahlen im Mai 2019 auf.

28.10.2018