Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Eine Radebeuler Marketingberaterin organisiert Unternehmerinnenkongress in Dresden
Region Umland Eine Radebeuler Marketingberaterin organisiert Unternehmerinnenkongress in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 11.03.2018
Unternehmensberaterin Daniela Kreissig Quelle: Junes Semmoudi
Dresden/Radebeul

Was muss eine Geschäftsfrau mitbringen, um in der Herrenriege zu bestehen und erfolgreich zu sein? „Sie muss Leistung zeigen, klare Ansagen machen und zu sich selbst stehen. Das ist der erste, wichtigste Schritt.“ Daniela Kreißigs Antwort ist so einfach wie einleuchtend. Die Unternehmensberaterin aus Radebeul ist eine Geschäftsfrau mit Visionen. Sie motiviert Frauen, in der Wirtschaft aktiv zu werden und für sich selbst zu sorgen. Am 3. März veranstaltet Kreißig daher den vierten Unternehmerinnenkongress im Artotel Dresden.

Die Workshops und Vorträge richten sich an selbstständige Frauen, weibliche Führungskräfte, Managerinnen und alle, die in ihrem Geschäft und ihrer Persönlichkeit wachsen wollen, erklärt Kreißig. Beim diesjährigen Unternehmerinnenkongress stehen die Themen „Geld verdienen“ und „Preisverhandlung“ im Fokus. Die Veranstalterin hat dazu acht Gastrednerinnen geladen, die über ihren Weg zum Erfolg referieren. Auch die Dresdner Kreditspezialistin Anja Lipp hält einen Impulsvortrag.

„Der Kongress soll den Frauen den Input geben, den sie benötigen, um über den Tellerrand zu schauen“, erklärt Kreißig. „Nur indem sie sich mit anderen Menschen beschäftigen, neue Kontakte knüpfen, Herausforderungen finden und auch mal ins kalte Wasser springen, können sie wachsen.“

Kreißig ist sich sicher, dass gemischte Arbeitsgruppen eine Bereicherung für die Wirtschaft wären. Gerade das intuitive Handeln des weiblichen Geschlechts könnte zum Erfolg des Unternehmens beitragen. „Aber Frauen müssen sich erst einmal zeigen, sodass mehr Unternehmerinnen für ein gemixtes Team zur Auswahl stehen. Es liegt auch an den Frauen, ob sie ihr Talent nutzen oder zuhause warten, bis der Tag vergeht.“

Dass dieses selbstbewusste Auftreten einem nicht von heute auf morgen zugeflogen kommt, ist der Unternehmensberaterin bewusst. Doch Kreißig möchte diesen Prozess anregen. Sie will Frauen in dem Vorhaben stärken, finanziell unabhängig zu werden. Dies sei nie leichter gewesen als heute. „Dank neuer Errungenschaften wie Social Media und dem Internet kann die Frau selbst bestimmen. Es liegt in ihrer Hand, wie viele Kinder sie bekommen will und ob sie online von zuhause aus arbeitet. Nie gab es so viele Möglichkeiten, berufliche Träume zu verwirklichen.“

Das liege auch daran, dass sich die Geschlechterrollen gewandelt haben: „Es hat sich viel getan. Die Männer der neuen Generation stehen weiblichen Geschäftspartnern weitaus offener gegenüber. Ehemänner unterstützen ihre Frauen, gehen zunehmend selbst in Erziehungsurlaub oder in Elternzeit.“

Ausreden lässt die 41-Jährige daher nicht gelten. „Viele Frauen schieben Kinder der Karriere vor und ruhen sich in ihrer Komfortzone aus. Es spricht nichts dagegen, bis zu einem bestimmten Alter zuhause für das Kind zu sorgen. Aber spätestens wenn es zehn Jahre alt und gesund ist, wird bei einigen das Kind zum Vorwand, um nicht arbeiten zu gehen. Im Alter von 20 Jahren ziehen ihre Kinder aus, im schlimmsten Fall geht auch die Ehe in die Brüche und mit 50 Jahren steht die Frau alleine da. Ohne Geld, ohne Job, ohne Sicherheiten. Und dann geht das Gejammer los.“ Wie sich das anfühlt, hat Kreißig am eigenen Leib erfahren: Mit ihrem ersten Mann hat sie zehn Jahre lang eine erfolgreiche Firma aufgebaut. Sie kümmerte sich zudem um die beiden Kinder und gab sich als mithelfende Ehefrau mit einer 450-Euro-Basis zufrieden. Doch die Ehe scheiterte und Daniela Kreißig stand plötzlich vor dem Nichts: „Das war schon sehr schwer. Ich musste bei null anfangen und habe Arbeitslosengeld bezogen. Ich musste mich um meine Kinder kümmern und auch irgendwie den Trennungsschmerz bewältigen.“ Die zweifache Mutter gibt ihrem Ex-Mann im Nachgang betrachtet nicht die Hauptschuld: „Ich habe ja selbst nicht auf mich geachtet und den Moment verpasst, um rechtzeitig die Reißleine zu ziehen.“

Kreißig machte sich selbstständig und gründete eine Wunschagentur. Außerdem organisiert sie zahlreiche Messen für Kinder und Frauen, seit 2008 auch Netzwerkveranstaltungen für Unternehmerinnen. Im Jahr 2015 veranstaltete sie zum ersten Mal den Unternehmerinnenkongress. Heute ist sie als „Eventmanagerin“, Netzwerkerin und Coach für Eigenmarketing in Radebeul tätig – und engagiert sich, um Frauen von ihrer Vision zu begeistern.

Karten für den Unternehmerinnenkongress im Artotel Dresden an der Ostra-Allee sind unter unternehmerinnen-kongress.de/tickets erhältlich. Die Veranstaltung beginnt 9 Uhr, Einlass ist ab 8 Uhr.

Von Junes Semmoudi

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Begeisterung über den zwischen CDU/CSU und SPD in Berlin ausgehandelten Koalitionsvertrag hält sich beim Meißner Kreisverband der Christdemokraten arg in Grenzen. Der CDU-Kreisvorstand übt heftige Kritik, empfiehlt seinen Delegierten für den anstehenden Bundesparteitag, den Vertrag aus Staatsräson nicht abzulehnen.

11.03.2018

Bei der Sparkasse Meißen gelten ab 1. März 2018 neue Kontogebühren. Der monatliche Grundpreis steigt je nach Kontomodell um bis zu drei Euro. Die DNN stellen die neue Gebührenordnung für private und geschäftliche Girokonten vor.

11.03.2018

Vom 28. Februar bis zum 27. März ist im Rathaus Pirna, Am Markt 1-2, eine Ausstellung zu sehen, die sich mit der Geschichte und Gegenwart der sogenannten Spätaussiedler aus Russland befasst.

11.03.2018