Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / 1 ° Schneefall

Navigation:
Google+
Ein Sachse brilliert beim CHIO in Aachen

Ein Sachse brilliert beim CHIO in Aachen

Erik Oese hat beim letzten großen internationalen Test vor den Weltreiterspielen mit einer herausragenden Leistung brilliert. Der Voltigierer vom RFV Moritzburg siegte beim prestigeträchtigen "Concours Hippique International Officiel" - kurz CHIO - in Aachen mit seinem Pferd Calvador und Andreas Bäßler an der Longe und holte damit beim größtem Pferdesportturnier der Welt seinen zweiten Sieg nach 2013. Dabei schlug der 26-Jährige sogar Jacques Ferrari.

Voriger Artikel
Coswig: Motorradfahrer stürzt Hang hinunter und stirbt
Nächster Artikel
Schau in Zuschendorf widmet sich ab 19. Juli geheimnisvollem Farbwandel bei Hortensien

Erik Oese zeigte beim CHIO auf Calvador eine starke Leistung.

Quelle: Daniel Kaiser

Der Franzose war im vergangenen Jahr bei den Europameisterschaften in Österreich der einzige Pferdeakrobat, an dem der Sachse nicht vorbei gekommen war. "Mit dem Ergebnis bin ich natürlich sehr zufrieden, aber mir ist auch klar geworden, dass ich noch einige Baustellen in meinen Programmen habe", sagte der Mathematik- und Physiklehrer gewohnt selbstkritisch.

Mit Platz fünf in der Pflicht war Oese in den Wettbewerb eingestiegen. Im anschließenden Technikprogramm, der großen Stärke des Deutschen, deklassierte er dann die versammelte Weltelite. 8,261 Punkte erhielt er auf die Pflichtkür, in der fünf vorgeschriebene Elemente - möglichst perfekt geturnt - eingebaut werden müssen. Mit fast sechs Zehntel Punkten Rückstand konnte selbst Ferrari keinen Anschluss halten. Der Europameister gewann dann zwar die finale Kür, holte den Rückstand aber nicht mehr auf. 8,121 Punkte verbuchte Oese in der Endabrechnung, Ferrari kam auf 8,104. Viktor Brüsewitz aus Garbsen landete auf Platz drei.

Nahezu alle WM-Favoriten waren beim Aufeinandertreffen in der Aachener Soers am Start. Lediglich der amtierende Weltmeister Nicolas Andreani aus Paris fehlte. "Das ist ein tolles Signal für die anstehenden Weltreiterspiele", freute sich Ulla Ramge. Die Bundestrainerin und das Sichtungsgremium der Deutschen Reiterlichen Vereinigung nominierten Oese nach dem CHIO für die Reiter-WM, die Anfang September im französischen Caen ausgetragen wird und bei der die besten Athleten aus acht Disziplinen aufeinandertreffen.

Für Oese bedeutet das Ticket in die Normandie bereits die dritte Championatsteilnahme. In Le Mans hatte er vor zwei Jahren WM-Silber gewonnen, ebenso wie bei der EM 2013 in Ebreichsdorf. Die diesjährige Nominierung galt aufgrund der hervorragenden Saisonleistungen bereits vor Aachen als Formsache.

Einen kleinen Rückschlag gab es am Ende des Wettkampfs in Aachen beim finalen Nationenpreis, der live im WDR-Fernsehen übertragen wurde und bei dem Oese für Deutschland I startete. Zur Überraschung der Trainer kam Calvador beim Einlauf nicht mit dem Jubel der Zuschauer in der ausverkauften Albert-Vahle-Halle zurecht und galoppierte anschließend unruhiger als gewohnt. Oese musste in seiner Kür spontan einige Schwierigkeiten streichen. Mit 8,017 Punkten blieb der Publikumsliebling prompt hinter seinen Erwartungen. Da auch die Mannschaft aus Neuss-Grimlinghausen patzte, landete Deutschland I in diesem Jahr hinter den Kollegen von Deutschland II "nur" auf Rang zwei.

Andreas Bäßler blickte jedoch optimistisch auf die anstehenden Aufgaben. "Jetzt sind wir darauf eingestellt. So etwas passiert uns sicherlich nicht nochmal", sagte Oeses Longenführer und Mentor. Schon am Wochenende geht es für das Trio nach Elmshorn, wo die Moritzburger ihren Vorjahrestitel verteidigen wollen.

Daniel Kaiser

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

16.12.2017 - 12:34 Uhr

Die Schwarz-Gelben wollen nach dem Auswärtserfolg bei Aufstiegsaspirant Union Berlin ihre Siegesserie auch in Duisburg fortsetzen.  Alle Infos und Tore gibt es im Liveticker.

mehr