Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Ein Riesentipi steht neben der Villa „Bärenfett“
Region Umland Ein Riesentipi steht neben der Villa „Bärenfett“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 14.04.2019
Wie einst die Indianer in der nordamerikanischen Prärie hat das Museumsteam in traditioneller Bauweise das Tipi errichtet. Quelle: Foto: Silvio Kuhnert
Radebeul

Kräftig angepackt haben am vergangenen Sonnabend Mitarbeiter und Freunde des Karl-May-Museums in Radebeul. Sie hievten 13 Meter lange Stangen in die Höhe und stellten sie zu einem Indianerzelt zusammen. Um 8 Uhr fingen sie mit dem Kraftakt an, nach neuneinhalb Stunden stand die Konstruktion. Es sei eines der größten Tipis in Deutschland, berichtete Museumssprecher Kevin Sternitzke.

Das „Karl May Tipi“ hat eine Höhe von zwölf Metern, einen Durchmesser von zehn Metern und eine Grundfläche von fast 100 Quadratmetern. Die für den Bau benötigten 18 Stangen aus Tannenholz stammen aus dem nahegelegenen Moritzburger Forst. Am kommenden Donnerstag geht der Aufbau weiter. Dann wird über die Stangen die Zeltplane gespannt. Ursprünglich sollte dies am Sonntag geschehen. Doch wegen schlechten Wetters wurde dies verschoben.

Bei der Planung wurde auf eine traditionelle Bauweise geachtet, damit die Authentizität der indigenen Behausung nicht verloren geht. Was die Ausstattung betrifft, setzt das Museumsteam dagegen auf den technischen Stand der heutigen Zeit. So wird beispielsweise eine Fußbodenheizung für angenehme Temperaturen in der kalten Jahreszeit im Inneren sorgen. Für Licht sorgt nicht nur die Feuerstelle in der Mitte, sondern Strom.

Das Tipi, das östlich neben der Villa „Bärenfett“ steht, wird das Museum künftig für Veranstaltungen nutzen. Die erste ist ein Poetry Slam am 27. April dieses Jahres. Acht Wortakrobaten werden zum Thema „Karl May – Abenteuer, Heldinnen und Helden“ in einen literarischen Wettkampf treten. Das „Karl May Tipi“ können zudem Privatpersonen und Unternehmen für private Festivitäten aller Art mieten.

www.karl-may-museum.de

Von Silvio Kuhnert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der berühmte und für Besucher aus Sicherheitsgründen teilgesperrte Basteifelsen in der Sächsischen Schweiz bekommt wohl erst in drei Jahren seine Aussichtsplattform. Die Sicherung des Sandsteins ist umfangreicher als gedacht und soll bis 2022 dauern.

13.04.2019

Der Sächsische Finanzminister Matthias Haß (CDU) begrüßt die Pläne für eine Bergbahn zur Festung Königstein. Der Politiker will die Planer beim Flächenerwerb unterstützen, um das Projekt voranzutreiben.

12.04.2019

Wanderfreunde können aufatmen: Die beliebte Route vom Hohnsteiner Ortsteil Rathewalde durch den Amselgrund nach Rathen bleibt weiterhin geöffnet.

12.04.2019