Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Deutsche und tschechische Rettungskräfte üben für den Ernstfall auf der Elbe
Region Umland Deutsche und tschechische Rettungskräfte üben für den Ernstfall auf der Elbe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 24.09.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Bad schandau/Decin

Deutsche und tschechische Rettungskräfte haben für den Ernstfall geübt. Das Übungsszenario lautete wie folgt: Auf einem Passagierschiff auf dem Weg von Decin nach Schmilka ist im Maschinenraum nach einem technischen Defekt ein Feuer ausgebrochen. Die sofort vorgenommenen Löschversuche des Personals schlugen fehl. Der Kapitän steuerte einen Kai am rechten Ufer der Elbe an und ließ das Schiff evakuieren. Jedoch schafften es nicht alle Passagiere an Land, 15 Personen sprangen in die Elbe. Dieses Übungsszenario entwickelte die Feuerwehr Dolni Sleb in Zusammenarbeit mit der Verwaltung der Stadt Decin und war im Zuge des Ziel3-Projektes Decin/Bad Schandau ein weiterer Baustein für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit.

Der Einsatzleiter der tschechischen Feuerwehr stellte nach Eintreffen schnell fest, dass die eigenen Kräfte nicht ausreichen und entschloss sich, über das Lagezentrum Usti nad Labem die Zusatzkräfte aus Deutschland alarmieren zu lassen. Die 34 Kameraden aus Bad Schandau, Reinhardtsdorf und Schöna rückten mit sechs Fahrzeugen und einem Rettungsboot an. Ihre primäre Aufgabe lag in der Rettung der Personen aus der Elbe sowie dem Transport der Verletzten vom Boot zum Rettungsdienst.

Fazit der Übung: Die Zusammenarbeit ist von Mal zu Mal besser geworden und ein Dolmetscher wird nicht mehr zwingend benötigt. Die Kommunikation der Einsatzkräfte funktioniert auch mit Händen und Füßen. Gegen 12 Uhr wurde die Übung mit einer Auswertung und einem gemeinsamen Imbiss beendet.

Von Marko Förster

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das umgebaute und frisch herausgeputzte Bürgerzentrum in Heidenau, lädt auf Einladung des Bürgermeisters Jürgen Opitz am 27. September zum Tag der offenen Tür. Zwischen 15 und 19 Uhr präsentieren sich die verschiedenen Angebote des Hauses, wie die Kreativwerkstatt oder das Montagscafé.

24.09.2017

Die Freitaler Oberschulen laden am 27. September gemeinsam mit dem „IMPRO Verein“ aus Glashütte und der Stadt zur 4. Berufswahlmesse in das Technologiezentrum F1 ein. In den Messeräumen an der Dresdner Straße werden rund 600 Schüler erwartet, die sich über die rund 30 Aussteller informieren wollen, die insgesamt mehr als 70 verschiedene Ausbildungsberufe anbieten.

24.09.2017

Der spanische Maler El Greco gewinnt wieder an Beliebtheit, obwohl seine abstrakten, in die Länge gezogenen Menschenbilder am spanischen Hofe auf Unverständnis stießen. In einem Vortrag am Montag, dem 25. September widmet sich Marianne Risch-Stolz dem markanten Malstil des Künstlers.

24.09.2017
Anzeige