Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Der Winter kommt – Ist Ihr Haus fit für die kalte Jahreszeit??
Region Umland Der Winter kommt – Ist Ihr Haus fit für die kalte Jahreszeit??
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:24 06.09.2018
Winter is coming. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Meißen

Der Winter kommt, bald zumindest. Grund genug das Haus auf Fordermann zu bringen.

Am 18. September, um 15-17 Uhr, findet in der Beratungsstelle der Verbraucherzentrale, Gerbergasse 5, eine Energieberatung statt. Die Beratungen kosten 5 € pro halbe Stunde. Für einkommensschwache Haushalte sind sie kostenfrei. Alternativ können die Berater auch zu einem Basis- oder Gebäude-Check für 10 bzw. 20 € Eigenanteil ins Haus kommen. Eine telefonische Voranmeldung unter der kostenfreien Rufnummer 0800/ 809 802 400 ist erforderlich.

Die Verbraucherzentrale hat aber auch Tipps für jeden, der selbst sein Haus überprüfen will.

Besonders wichtig: Die Heizung. Vor dem Start in den Winter sollte diese überprüft werden und der Wärmeerzeuger gereinigt sein. Auch die Druckhaltung muss stimmen. Temperaturen und Nutzungszeiten sollten den aktuellen Bedürfnissen angepasst werden. Zu hohe Heizwassertemperaturen verursachen Wärmeverluste. Daher sollten auch die Rohrleitungen gut gedämmt sein. Die Faustregel: Die Dämmung sollte etwa so dick sein wie das Rohr selbst. Bis zu 80 Prozent des Stromverbrauchs können durch den Austausch einer veralteten Heizungspumpe gegen eine neue Hocheffizienzpumpe eingespart werden.

Doch damit ist es nicht getan: Wenn es zieht, wird es kalt und unbehaglich. Über schlecht gedämmte Fenster geht viel Wärme verloren. Die Fensterflügel und die Verriegelung können vom Fachmann nachgestellt werden, auch die Dichtungen sollten geprüft und gegebenenfalls ausgetauscht werden. Rollladenkästen lassen sich nachträglich abdichten und dämmen. Generell sollte das ganze Haus gut gedämmt sein. Für eine groß angelegte Dämmung empfiehlt die Verbraucherzentrale eher den Frühling und Sommer. Kleine nachträgliche Dämmarbeiten wie die Dämmung der Kellerdecke oder des Dachbodens können auch jetzt noch in recht kurzer Zeit umgesetzt werden.

Wichtig ist auch gezieltes Lüften. Die relative Luftfeuchtigkeit sollte in Wohnräumen nicht dauerhaft über 60 Prozent liegen. Mit einem Hygrometer können die Werte im Auge behalten werden. Dies beugt Schimmel vor.

Von Carolin Seyffert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Elberadweg in Heidenau ist seit Monaten dicht. Sechs marode Betonplatten und ein rostiger Bauzaun versperren Radlern die Weiterfahrt. Doch ist die Sperrung überhaupt notwendig?

06.09.2018
Umland „Run and Gone“ - Zu Fuß gegen Drogen

Reno Werner, Roberto Füger und Jörg Fischer haben sich zu einem 300 Kilometer langen Lauf aufgemacht, um ein Zeichen gegen Drogen zu setzen. Am Mittwoch machten sie Station bei der Radebeuler Sozialprojekte gGmbH, um 20 jungen Menschen während ihrer Entwöhnungstherapie Mut zu machen.

05.09.2018

Meißen klingt nach Liebe, Wein und Leidenschaft – so lautet das Motto des 4. Chorfestivals. Vom 7. bis 9. September 2018 stehen über 80 kostenfreie Konzerte auf dem Programm. Insgesamt 40 Chöre mit rund 1000 Sängerinnen und Sängern treten in der gesamten Altstadt auf.

05.09.2018
Anzeige