Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Buchpräsentation zu NS-Krankemorden
Region Umland Buchpräsentation zu NS-Krankemorden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:17 31.08.2016
Quelle: dpa-Zentralbild
Pirna

Am Donnerstag wird um 18 Uhr in der Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein die Publikation: Verlegt – Verstorben – Verschwiegen. Tschechische und deutsche Psychiatriepatienten in Böhmen als unvergessene Opfer der NS-“Euthanasie“ vorgestellt. Im Mittelpunkt des Buches steht diese bis heute weitgehend vergessene Opfergruppe. Der Leiter der Gedenkstätte, Dr. Boris Böhm, stellt die Ergebnisse des Publikationsprojektes vor. Die tschechischen Historiker und Mitautoren Michal V. Simunek und Milan Novák erläutern in einem Vortrag den Umgang mit NS-Krankenmorden in der Tschechoslowakei nach 1945. Das Buch umfasst nicht nur die Darstellung historischer Ereignisse – ein biografischer Gedenkteil erinnert auch an die Menschen, die dem System der rassenhygienischen Diskriminierung der Nationalsozialisten zum Opfer fielen. Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei.

www.pirna-sonnenstein.de

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Umland Keine verbotenen Pflanzenschutzmittel im 2016er Sachsenwein - Vorsichtige Entwarnung im sächsischen Giftweinskandal

Die strengen Kontrollen der Behörden im Weinskandal zeigen erste Wirkung. Wie das Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie mitteilte, sind in bei den jüngsten Untersuchungen von Rebstöcken keine Rückstände der im Weinbau verbotenen Pflanzenschutzwirkstoffe Dimethoat und Iprodion mehr festgestellt worden.

31.08.2016
Umland Radebeuler Ortsteil Wahnsdorf vor 666 Jahren erstmals erwähnt - Wetterwarte Wahnsdorf feiert 100-jähriges Bestehen

Vor 100 Jahren wurde die Wetterwarte Wahnsdorf, gemeinsam mit der auf dem Fichtelberg, gebaut. Das Jubiläum will man am Sonnabend mit einem Tag der offenen Tür feiern. Besucher können dabei erfahren, dass die Wetterwarte mit dem Klima nichts mehr zu tun hat.

30.08.2016

Im Integrierten Stadtentwicklungskonzept (INSEK) legt die Stadt Pirna ihre mittel- bis langfristigen Ziele in der Stadtentwicklung fest. Das bisherige Konzept stammt aus 2002 und ist nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Denn statt zu schrumpfen, wächst die Sandstein-Stadt wieder. Deshalb arbeitet sie mit INSEK 2030 an einer neuen Zukunftsstrategie.

30.08.2016
Anzeige