Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Bismarckturm bekommt Aussichtsplattform
Region Umland Bismarckturm bekommt Aussichtsplattform
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:20 23.08.2017
Treffen der Spender am Bismarckturm. Peter Heil (3.v.li.) überreicht dem Verein seine Spende für die geplante Aussichtsplattform. Quelle: Annette Lindackers
Anzeige
Radebeul

Es ist geschafft: Die Spendensumme für die geplante Aussichtsplattform am 18 Meter hohen Bismarckturm ist komplettt. Ende April 2017 hatte der Verein für Denkmalpflege und neues Bauen Radebeul e.V. dafür einen Spendenaufruf gestartet.

Nach Angaben des Vereinsvorsitzenden, Jens Baumann, sind aus ganz Deutschland 22 Spenden eingegangen, so dass jetzt die notwendige Summe von knapp 24 000 Euro für den Bau zur Verfügung stehen. Besonders freut den Verein die Beteiligung von Peter Heil, dem Geschäftsführer der Sächsischen Wohnimmobilien GmbH in Radebeul, der die Spendensumme von knapp 12 000 Euro verdoppelt hat. „Mich hat von Anfang an begeistert“ begründet Heil seine Spende, „dass der Bismarckturm zu einer weiteren touristischen Attraktion für Radebeuler und Touristen werden soll und der Bau der Plattform in die laufenden Ausbauarbeiten einbezogen werden muss.“

Die Ausschreibungen für die Bauarbeiten am Bismarkturm oberhalb zahlreicher Oberlößnitzer Weinberge laufen bereits. Mit der Eröffnung ist wahrscheinlich erst am 2. September 2018, am Jahrestag der Einweihung im Jahr 1907, zu rechnen.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Umland Schotterpiste wird saniert - Neuer Radweg „Am Gottesacker“

Fast jeder in Radebeul kennt diesen Weg am Gottesacker. Mit dem Fahrrad ist er eine gute Verbindung zwischen Radebeul Ost und West, fern von Ampeln, Straßenbahn und den Staus auf den Straßen. Aber schon lange stellt der Gottesacker für die Fahrradfahrer eine Herausforderung dar. Das soll sich jetzt ändern.

23.08.2017

Mit bis zu 90 Kilometer in der Stunde sausen am kommenden Wochenende wieder Seifenkisten in Kleinnaundorf den Hang hinab. Der Freitaler Ortsteil organisiert von Freitag bis Sonntag die 21. Internationalen Sachsen-Meisterschaft im Seifenkistenrennen

23.08.2017

Glasermeister René Herbst erweitert seinen Firmensitz in Pirna. Für 850000 Euro bekommen seine Glaswerkstätten Frank Ahne einen größeren Produktionsbereich. Weil sich die Qualität, die er mit seinem Mitarbeiterteam liefert, immer weiter herumspricht, muss er anbauen.

23.08.2017
Anzeige