Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Bisher rund 3600 Fahrgäste in der Linie M zwischen Moritzburg und Meißen
Region Umland Bisher rund 3600 Fahrgäste in der Linie M zwischen Moritzburg und Meißen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:21 03.08.2017
Mit eigens gestalteten Motiven macht ein Bus der VGM auf die neue Meißen-Moritzburg-Linie M aufmerksam. Quelle: PR
Anzeige
Moritzburg/Meissen

Bisher rund 3600 Fahrgäste haben die neue Buslinie M der Verkehrsgesellschaft Meißen (VGM) genutzt. Die Busse verkehren seit April als neue Direktverbindung zwischen Moritzburg und Meißen, teilen VGM und der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) mit. Inzwischen macht zusätzlich ein besonders gestalteter Bus Einheimische und Touristen auf das Angebot aufmerksam.

„Das Fahrzeug zeigt mit dem Meißner Stadtpanorama und dem Schloss Moritzburg gleich, wohin die Reise geht“, sagt VGM-Geschäftsführer Rolf Baum. „Der Bus ist im gesamten Netz der VGM unterwegs und macht auf die Line, aber auch auf die Ausflugsziele im Elbland aufmerksam.“ Die Gestaltung entstand in Zusammenarbeit mit dem VVO.

Die Linie M verbindet Meißen und Moritzburg in der Ausflugssaison bis 31. Oktober viermal täglich. Die Busse fahren im 2-Stunden-Takt und benötigen für die Strecke 34 Minuten. Die Linie schließt eine Lücke im Busnetz der Region und ermöglicht flexible Ausflüge zwischen Dresden und dem Elbland. Flyer zur „Dresden-Elbland-Tour“ mit detaillierten Informationen zu Ausflugs- und Tariftipps sind in deutscher und englischer Sprache erhältlich.Alle wichtigen Informationen stehen unter www.vg-meissen.de und www.vvo-online.de zur Verfügung. Telefonisch informiert die VGM unter 03521/ 74 16 50 und der VVO an der Info-Hotline unter 0351/ 852 65 55.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Umland Vorbereitende Arbeiten für die Sanierung - Staudamm der Talsperre Bautzen wird gesperrt

An der Talsperre Bautzen beginnen am Montag, 7. August, vorbereitende Arbeiten für die Sanierung der Staudämme. Dafür muss die Dammtrasse zwischen dem Besucherparkplatz am Betriebsgebäude in Niedergurig und dem Entnahmeturm für Besucher gesperrt werden.

03.08.2017

Der Gemeinderat Ottendorf-Okrilla muss sich am kommenden Montag, 7. August, mit einer Massenpetition Ottendorfer Kegler befassen. Dabei geht es um die Zukunft einer stark frequentierten Kegelbahn neben der dazugehörigen Gaststätte.

03.08.2017

Ein Fördermittelregen ging am Mittwoch über Freital nieder. Für die weitere Sanierung des Weißeritzgymnasiums übergab Sachsens Innenminister Markus Ulbig an Landrat Michael Geisler (beide CDU) einen Zuschuss von rund 3,6 Millionen Euro aus dem Programm „Brücken für die Zukunft“.

03.08.2017
Anzeige