Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Biber sorgen für Sperrung beim Lößnitzdackel
Region Umland Biber sorgen für Sperrung beim Lößnitzdackel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 06.01.2019
Biber haben einen Damm gebaut und damit diese Unterspülung verursacht. Quelle: Lößnitzgrundbahn
Moritzburg

Da steckt nicht der Wurm, sondern der Biber drin: Wegen von Nagetieren verursachter Schäden musste die Lößnitzgrundbahn den Streckenabschnitt von Moritzburg nach Radeburg sperren und Ersatzbusse einsetzen. Biber hatten bei Berbisdorf einen Damm gebaut und dafür gesorgt, dass der Bahndamm unterspült wurde. Jetzt muss das Loch im Damm so schnell wie möglich geflickt werden.

„Wir werden den Schaden schnellstmöglich beseitigen“, kündigte die Lößnitzgrundbahn an. Bis Montag müsse die Strecke aber in jedem Fall gesperrt bleiben. Das Unternehmen weist seine Fahrgäste darauf hin, dass alle Abfahrtszeiten ab Moritzburg ihre Gültigkeit behalten.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Sächsische Oberbergamt lässt in Gittersee für rund 1,65 Millionen Euro alte Schächte und Stolln sanieren. Das Großprojekt soll verhindern, dass an der Oberfläche nochmals der Untergrund einbricht.

06.01.2019

Heidenaus Bürgermeister Jürgen Opitz (CDU) schaut im DNN-Interview auf 2018 zurück. Er spricht außerdem über den Industriepark Oberelbe, die bevorstehenden Stadtratswahlen und über andere Themen, die Heidenau im neuen Jahr bewegen.

06.01.2019

Die Sternsinger besuchen in Freital das Rathaus. Nach altem Brauch beschriften sie die Eingangstüren und sammeln Spenden.

04.01.2019