Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Berufwahlmesse in Freital
Region Umland Berufwahlmesse in Freital
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:43 24.09.2017
Welche Ausbildungsmöglichkeiten es gibt, erfahren Schüler bei der Berufswahlmesse in Freital. Quelle: Marco2811 - Fotolia
Anzeige
Freital

Die Freitaler Oberschulen laden am 27. September gemeinsam mit dem „IMPRO Verein“ aus Glashütte und der Stadt zur 4. Berufswahlmesse in das Technologiezentrum F1 ein. In den Messeräumen an der Dresdner Straße werden rund 600 Schüler erwartet, die sich über die rund 30 Aussteller informieren wollen, die insgesamt mehr als 70 verschiedene Ausbildungsberufe anbieten. Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit bieten ein Informations-Vortrag für Eltern auf der Messe an. Zusätzlich findet das Seminar „Schulfördervereine und Ehrenamt rechtlich absichern“ mit der Ostsächsischen Sparkasse statt. Die Messe ist eine geschlossenen Veranstaltung für Schüler der achten bis zehnten Klassen sowie deren Eltern. Interessierte Aussteller, die auf der Messe über ihre Ausbildungsmöglichkeiten informieren wollen, können sich per E-Mail an fachkraefte@impro-karriere.de melden.

Von tg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der spanische Maler El Greco gewinnt wieder an Beliebtheit, obwohl seine abstrakten, in die Länge gezogenen Menschenbilder am spanischen Hofe auf Unverständnis stießen. In einem Vortrag am Montag, dem 25. September widmet sich Marianne Risch-Stolz dem markanten Malstil des Künstlers.

24.09.2017

Am 30. September gibt es die letzte Gelegenheit für einen Besuch des Skulpturensommers auf den Bastionen der Festung Sonnenstein. Um 15 Uhr findet die „Abschiedsführung“ statt, bei der Interessierte Hintergründe zu den ausgestellten Plastiken erfahren.

24.09.2017

Tennis, Badminton und Volleyballfreunde können noch bis Oktober die überdachte Freifläche im „Hains“ zum Spielen an der frischen Luft nutzen. Baggern und Pritschen im Sand ist für Beachvolleyballer noch bis zum 3. Oktober möglich.

24.09.2017
Anzeige