Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Bereits 100000 Besucher bei Aschenbrödel-Schau

Schloss Moritzburg Bereits 100000 Besucher bei Aschenbrödel-Schau

Das Interesse an der Aschenbrödel-Ausstellung auf Schloss Moritzburg ist unvermindert groß. Bereits 100000 Besucher sind seit Mitte November in das Jagdschloss gekommen.

Voriger Artikel
Freitaler Schießverein wird als „Schützenhilfe-Verein des Jahres“ ausgezeichnet
Nächster Artikel
Weiterhin weiße Pisten im Osterzgebirge

Ein überdimensionaler Schuh wirbt für die Ausstellung „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" auf Schloss Moritzburg.

Quelle: Sebastian Kahnert, dpa

Moritzburg. Das Interesse an der traditionellen Winterausstellung zum Kultfilm „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ auf Schloss Moritzburg ist weiterhin groß. Wie die staatliche Schlösserverwaltung mitteilte, seien 100000 Besucher bislang gezählt worden. „Die Hoffnungen, dass wir das Ziel von 80000 Besuchern erreichen, ist damit übertroffen“, so Uli Kretzschmar, Sprecher der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH . Die Ausstellung wurde am 18. November vorigen Jahres eröffnet. Sie dauert noch bis zum 25. Februar. Im Vorjahr kamen 116500 Besucher in die Aschenbrödel-Schau.

Das barocke Jagdschloss des legendären sächsischen Kurfürsten August der Starke (1670-1733) war ein Drehort der deutsch-tschechischen Koproduktion von 1972/1973. Der Rundgang durch die Schau führt von der Küche der Stiefmutter, wo Täubchen „die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen“ picken, durch den Stall von Aschenbrödels Pferd Nikolaus bis zum Ballsaal. Dort sind auch sechs Originalkostüme ausgestellt, darunter das altrosa Kleid, dessen Kopie 2014 aus der Schau gestohlen worden war.

Von dpa/DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Umland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

17.02.2018 - 08:42 Uhr

Fußball-Oberliga startet in die Rückrunde/Kamenz muss zu Carl Zeiss Jena II

mehr