Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Auf über geführten 30 Touren durch die Sächsische Schweiz

Globetrotter Wandertage Auf über geführten 30 Touren durch die Sächsische Schweiz

Vom 22. bis 24. September lädt der Outdoor-Ausstatter Globetrotter Wanderer in die Nationalparkregion. Auf insgesamt 750 Kilometern führen die Touren durch das Elbsandsteingebirge.

An spektakulären Aussichtspunkten können Wanderer den Blick über den Nationalpark Sächsische Schweiz schweifen lassen.
 
 

Quelle: Erik Schuster

Bad Schandau.  Die ersten Globetrotter Wandertage in der Sächsischen Schweiz locken Bergsteiger und Wanderer in die Nationalparkregion. Vom 22. bis 24. September lädt der Outdoor-Ausrüster in Kooperation mit dem Staatsbetrieb Sachsenforst Familien und Aktive zu über 30 geführten Ganz- und Halbtagestouren nach Bad Schandau. Lizenzierte Nationalparkführer begleiten die Teilnehmer auf den Lilienstein, zur Schrammsteinaussicht, entlang des berühmten Malerwegs oder in die Böhmische Schweiz.

 Die meisten Touren dauern sechs bis acht Stunden und führen auf insgesamt 750 Kilometern durch das Elbsandsteingebirge. Geplant sind auch Touren mit Produktbezug, bei denen beispielsweise GPS-Geräte oder Wanderstöcke getestet werden können. Im Rahmen dieser Materialtest-Touren stehen zudem eine Stirnlampenwanderung sowie eine Rucksacktour mit dem Everest-Bezwinger Bernd Kullmann auf dem Programm. Wer als Familie anreist, kann sich auf spannende Wanderungen mit maximal drei bis vier Stunden Gehzeit freuen. Sie lassen genügend Zeit zum Toben, Rasten und Entdecken.

 Über Eisenleitern geht es unter anderem auf den Zirkelstein und die Kaiserkrone oder zu den Höhlen am Kleinhennersdorfer Stein. Bei Feuerschale, kulinarischen Angeboten und Live-Musik klingen die Wandertage am Freitag und Sonnabend jeweils ab 19 Uhr auf dem Bad Schandauer Marktplatz aus. Am Samstag führt der passionierte Wanderer und ehemalige Redaktionsleiter der Harald-Schmidt-Show, Manuel Andrack, mit seinem Programm „Lachen Sie sich Blasen“ durch den Abend.

Interessierte sollten ihr festes Schuhwerk auf Tauglichkeit überprüfen und sich rechtzeitig anmelden: mehr als 20 Touren sind bereits ausgebucht. Die Tickets kosten zwischen 19 und 55 Euro. Für Kinder bis 16 Jahre sind die Touren kostenfrei. Parkmöglichkeiten bestehen am Nationalpark-Bahnhof. Von dort aus kann mit der jeweils zur halben und vollen Stunde startenden Fähre zum Eventgelände übergesetzt werden.

Von Junes Semmoudi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

16.01.2018 - 14:59 Uhr

Die Winterpause ist langsam aber sicher auch für die Amateurkicker vorbei. In der Landesklasse beginnt das Training für die zweite Saisonhälfte.

mehr