Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Auf der Heinrich-Zille-Straße in Radebeul können Fahrzeuge wieder rollen
Region Umland Auf der Heinrich-Zille-Straße in Radebeul können Fahrzeuge wieder rollen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 04.04.2018
Straßenbauarbeiten sind im Gange. Quelle: dpa
Anzeige
Radebeul

Auf der Heinrich-Zille-Straße in Radebeul können Fahrzeuge wieder ungehindert rollen. Am heutigen Donnerstag sollen die Bauarbeiten beendet und die Straße zwischen Haus Nr. 20 und Rosa-Luxemburg-Platz für den Verkehr wieder freigegeben werden, teilte Stadtsprecherin Ute Leder mit. Seit Juli vergangenen Jahres war die Heinrich-Zille-Straße in dem genannten Abschnitt gesperrt. Grund waren umfangreiche Bauarbeiten. So ließ die Lößnitzstadt für rund 485000 Euro Fahrbahn und Gehwege grundhaft sanieren. Die Wasserversorgung und Stadtentwässerung Radebeul GmbH (WSR) baute einen neuen Abwasserkanal.

Ursprünglich sollten die Bauarbeiten bereits Ende vorigen Jahres abgeschlossen sein. Aufgrund von mehreren Schwierigkeiten hat sich die Fertigstellung jedoch verzögert. So begann beispielsweise die Verlegung des Abwasserkanals später als geplant, da es zu Engpässen bei der Rohrlieferung kam. Anderseits stießen die Bauarbeiter beim Ausbaggern des Kanalschachtes auf Medienleitungen, die in keinen Plänen verzeichnet waren. Das hatte einen Mehraufwand beim Aushub und Verbau der Kanalleitungen zur Folge. Als im Februar die abschließenden Asphaltarbeiten anstanden, verhinderten Minusgrade das Auftragen der Schwarzdecke.

Von S.K.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Freital führt ein privates Bauvorhaben zu Umleitungen für Autofahrer und eine Teilung der Buslinie.

02.04.2018

Durch die Dippoldiswalder Heide, ins Müglitztal oder Bärlauch sammeln im Wald: Verschiedene Veranstalter bieten Wanderungen durch den Frühling in der Dresdner Umgebung. Zum 15. mal sammelt dieses Jahr das Sächsische Umweltministerium die unterschiedlichen Angebote in einer Broschüre.

02.04.2018

Dompropst Andreas Stempel gibt sich selbstbewusst: „Der Meißner Dom ist eine Schatzkammer.“ Das aber ist Kulturinteressierten kaum bekannt. Deshalb erhofft sich auch Superintendent Andreas Beuchel mehr Aufmerksamkeit, wenn 2018 das 1050-jährige Bestehen des Hochstifts mit Tagung, Predigtreihe, Konzert und Gottesdienst gefeiert wird.

01.04.2018
Anzeige