Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Angriff von freilaufendem Hund - Dreijähriger schwer verletzt
Region Umland Angriff von freilaufendem Hund - Dreijähriger schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 08.10.2018
Der Junge wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Quelle: Archiv
Schwarzkollm/Hoyerswerda

Ein drei Jahre alter Junge ist in Schwarzkollm (Landkreis Görlitz) von einem freilaufenden Hund gebissen und schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei vom Montag war das Kind am Samstag mit seiner Mutter unterwegs, als es von einem Dobermann angegriffen wurde. Das Tier sprang aus einem Gebüsch hervor und biss zu. Die 26-Jährige ging dazwischen, konnte den Hund vertreiben und ihren Sohn ins Krankenhaus bringen. Die Ermittler suchen Zeugen des Vorfalls und dabei vor allem Hinweise auf den schwarzen Dobermann mit dünnem rotem Halsband und dessen Besitzer.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Stimmgewirr der ukrainischen, rumänischen und deutschen Erntehelfer in den sächsischen Weinbergen verstummt. Die Weinlese ist in den meisten Betrieben beendet – so früh, wie wohl noch nie. Ein Selbstläufer wird der Jahrgang 2018 aber nicht. Denn der sonnige, heiße und trockene Sommer beschert per se noch keine grandiosen Weine.

08.10.2018

Pünktlich zum Ferienbeginn treten eine Reihe von Straßensperrungen in und um Freital in Kraft. Im Zuge mehrerer Baumaßnahmen ist auch mit Änderungen im Öffentlichen Personennahverkehr zu rechnen. Betroffen sind die Buslinien A, 345, 348 und 363, D, E und F.

08.10.2018

Ferienkinder erwartet in der Albrechtsburg ein vollgepacktes Ferienprogramm. Beispielsweise ist eine Puppenspielerin zu Gast, werden eine „Taschenlampenexpedition“ und zwei Familienführungen angeboten.

07.10.2018