Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Allrad-Lkw und Off-Road-Fahrzeuge sind im Oberottendorfer Steinbruch unterwegs
Region Umland Allrad-Lkw und Off-Road-Fahrzeuge sind im Oberottendorfer Steinbruch unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:48 26.08.2017
Mit ihren schweren Maschinen müssen die Fahrer im schwierigen Gelände ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Quelle: Daniel Förster
Anzeige
Neustadt

Allrad-Lkw und Off-Road-Fahrzeuge werden an diesem Wochenende im Lamprophyr-Steinbruch in Oberottendorf bei Neustadt in Sachsen gehörig Staub aufwirbeln – am Sonnabend zwischen 11 und 18.30 Uhr und am Sonntag zwischen 10 und 16.30 Uhr. Der Verein Truck Trial Club Deutschland (TTCD) trägt auf dem Gelände der Pro Stein GmbH an der Bischofswerdaer Straße 324 den vierten von insgesamt sechs Läufen seiner internationalen Meisterschaft aus. Truck-Trial ist Motorsport. Die Fahrer müssen mit Lkws wie Unimog, IFA W-50, Tatra, Ural 4320, Mercedes Benz, GAZ 66, VIZA Ross 4x4, Ford oder selbstgebauten Prototypen im schwierigen Gelände ihre Geschicklichkeit beweisen.

Mensch und Maschine gelangen bei den Prüfungen an die Grenzen des Machbaren. Im Wettbewerb der Teams mit deutschen und auch tschechischen Fahrern und Beifahrern geht es in fünf Serienklassen oder der Prototypenklasse darum, die tonnenschweren Fahrzeuge im extremen Parcours möglichst fehlerfrei durch das steinige, sandige und mitunter auch schlammige Gelände zu manövrieren und die Torstangen stehen zu lassen. So geht es über zerfurchte Wiesen und Geröllhaufen hoch und runter, müssen Steinwälle oder Mini-Teiche passiert werden. Zuschauern und Teilnehmern verspricht dieses Spektakel spannende Wettkämpfe mit Schrecksekunden und atemstockenden Situationen, inklusive hörbaren Motorengeräuschen und sichtbaren Abgasen. Zuschauer können den Offroad-Sport an beiden Tagen hautnah oder besser blechnah verfolgen. Das, was im Großen läuft, gibt es auch im Modell. Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Der Eintritt beträgt fünf Euro, für Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren ist er frei.

Von Daniel Förster

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Umland Preisverleihung in der Radebeuler Friedenskirche - Radebeuler Courage Preis 2017 gegen das Vergessen

Am Sonntag bekommen Ingrid Lewek und Wolfgang Tarnowski in der Friedenskirche in Radebeul den regionalen Preis des „Radebeuler Courage Preises 2017“ überreicht, Elena Mircea aus Rumänien wird mit dem internationalen Preis für ihre Arbeit gewürdigt.

26.08.2017

Wie lange soll das Fontänenfeld im Pirnaer Friedenspark täglich sprudeln? Das möchte die Stadtverwaltung durch eine Umfrage ermitteln.

25.08.2017
Umland Vor Grundsatzentscheidung des Stadtrates - KTP plädiert für ein Kulturhaus im „Weißen Roß“

Vor der Grundsatzentscheidung des Stadtrates, ob im „Weißen Roß“ Pirnas langersehnte Kultur- und Veranstaltungsstätte entstehen soll, bringt der Geschäftsführer der Kultur- und Tourismusgesellschaft, Christian Schmidt-Doll, einige Gründe vor, die für eine Wiederbelebung als Kulturhaus sprechen.

26.08.2017
Anzeige