Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland 800 Sängerinnen und Sänger lassen die Meißner Altstadt erklingen
Region Umland 800 Sängerinnen und Sänger lassen die Meißner Altstadt erklingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:50 07.09.2017
Olaf Katzer, Intendant der Meißener Chorfestivals (l.), präsentiert Vize-Ministerpräsident Martin Dulig als Sänger auf dem Chorfest. Quelle: Daniel Bahrmann/Kulturverein Meißen
Anzeige
meißen

70 Konzerte und Aufführungen erklingen an diesem Wochenende in Meißen. Zum dritten Mal lädt die Domstadt zum Chorfestival ein. Unter dem Motto „Meißen klingt … nach Demokratie“ treten mehr als 30 Chöre und Solisten an neun verschiedenen Orten in der Altstadt auf. Insgesamt wirken rund 800 Sängerinnen und Sänger mit.

„Von Volksliedern über Gospel bis Pop – die Bandbreite der Lieder ist sehr groß. Neben mehr als doppelt so vielen Programmpunkten mit fast viermal so vielen Mitwirkenden im Vergleich zu 2016 wird es dieses Jahr eine Vielzahl an neuen Angeboten geben“, berichtet Sven Mücklich vom Meißener Kulturverein e.V. Zu den Neuerungen zählt ein eigener Bereich für kleine Besucher mit Kinderliedern. Große Besucher erwarten Höhepunkte – wie ein Konzert mit Beteiligung von Komponisten aus verschiedenen Ländern oder ein Klangerlebnis auf dem Marktplatz mit 100 Mitwirkenden.

Auch der Schirmherr des Chorfestivals, Sachsens Vize-Ministerpräsident Martin Dulig (SPD), wird seine Stimmbänder ölen. Entsprechend des diesjährigen Mottos „haben wir uns beispielsweise gefragt: Wie hört es sich an, wenn zwei Politiker mittels Gesangs miteinander diskutieren?“, so der Intendant des Chorfestivals Olaf Katzer. Das Ergebnis ist ein musikalischer Disput zwischen Dulig und Horst Wehner (Die Linke) am Sonnabend ab 15.15 Uhr im Rathaus. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

www.meissener-kulturverein.de

Von S.K.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Stadtmuseum in Pirna hat Grund zu feiern: Das 100. Galeriekonzert findet am 17. September um 17.30 Uhr statt. Der Perkussionist Bernd Sikora wird gestimmte Steine unterschiedlichster Herkunft zum Erklingen bringen und Melodien bekannter und unbekannter Chansons aus zahlreichen Ländern entstehen lassen.

07.09.2017

Am Sonntag findet auf Schloss Weesenstein das Geschichtsfrühstück zum Thema „Ein Prinz im Orient. Johann Georg von Sachsen als Reisender, Sammler und Schlossbesitzer“

07.09.2017

Mit frischem Federweißer und Live-Musik feiert Schloss Wackerbarth am 9. und 10. September den Start der Weinlese in Sachsen. Seit zwei Wochen lesen die Winzer die ersten frühreifen Trauben für ihren Federweißen.

07.09.2017
Anzeige