Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland 46 Weinbauern machen bei den Tagen des offenen Weingutes mit
Region Umland 46 Weinbauern machen bei den Tagen des offenen Weingutes mit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 23.08.2018
Die Weintrauben sind in diesem Jahr vielerorts besonders früh reif. Quelle: Uwe Anspach, dpa
Meissen

Bei den Tagen des offenen Weinguts am 25. und 26. August beteiligen sich entlang der Sächsischen Weinstraße in diesem Jahr 46 Weingüter, Winzer und Straußwirtschaften. Die Veranstaltung findet zum 19. Mal statt und ermöglicht Weinfreunden wieder einen ungezwungenen Vergleich der Weinproduzenten. Neben Rebensaft können Besucher auch Kultur entdecken, bei Live-Musik tanzen, in sonst geschlossene Keller schauen oder einfach nur im Liegestuhl chillen. Und in diesem Jahr dürfte auch vielerorts schon Federweißer ausgeschenkt werden. Zudem gibt es im Weinberg bei Winzer Steffen Loose sowie in der Winzergenossenschaft Meißen schon Freitagabend Partys zum Einheizen.

Stammbesucher des „längsten“ Weinfestes in Sachsen zwischen Diesbar-Seußlitz und Pillnitz können wie in jedem Jahr auch Neues erkunden. So laden die Sörnewitzer Winzer Daniel und Steffen Schabehorn an beiden Tagen um 10.15 Uhr zu einer Weinbergsführung ins Spaargebirge mit Besichtigung der künftigen Kelleranlagen ein. Sohn und Vater betreiben ihr Weingut mit 4,5 Hektar Rebfläche gemeinsam und haben die stillgelegten Trinkwasserhochbehälter auf der Bosel gekauft. In vier mit Erdreich bedeckten je 25 Meter langen Betontunneln sollen künftig die Weine des Betriebs ausgebaut werden. Erste Holzfässer und Edelstahltanks sowie eine Weinpresse sind schon vom Weingut unterhalb des Boselfelsens auf die Anhöhe gebracht worden. Das Klima in den dunklen und kühlen Wassertunneln sei ideal zum Reifen der Weine. „Wir wollen den Gästen bewusst einen Blick in die noch unfertige Kellerei ermöglichen und sie auf unserem Weg in die Zukunft mitnehmen“, berichtet Steffen Schabehorn.

Der Winzer betont, man plane jedoch auch weiterhin mit dem alten Firmensitz am Fuße der Bosel und wolle nach jetzigem Stand nicht komplett umziehen. Deshalb sollen auch am bisherigen Stammsitz wieder Betriebsführungen angeboten werden. Schabehorn will dort seinen Winzerbedarf weiter betreiben, nachdem sich ein großer Landhandel nach Großenhain zurückgezogen hat.

Der Winzer sieht den sächsischen Weinbau im Wandel und verweist auf einen drohenden Preisverfall. Schon jetzt würden größere Weingüter die Preise im Großhandel und bei der Gastronomie drücken. Zudem würden selbst Restaurants inmitten des Anbaugebiets des Preises wegen lieber billige Pfälzer Weine auf die Karte nehmen als die teureren aus der Region, schimpft Schabehorn. Vom Weinbauverband erwartet er, dass auch mit sich ändernden Weingesetzen das Anbaugebiet Sachsen eng begrenzt bleibt und insbesondere ausschließlich das direkte Elbtal umfasst. Wenn immer mehr flache und maschinell zu bearbeitende Rebflächen auf den Höhen entstünden, seien die Steillagenwinzer mit Erträgen zwischen 30 und 40 Hektolitern je Hektar auf Dauer nicht konkurrenzfähig, so Schabehorn. Gerade diese Winzer prägten mit ihrem Weinen aber die Region.

Nach Angaben des Tourismusverbandes Dresden-Elbland können Besucher an diesem Wochenende links und rechts der Elbe an 50 Veranstaltungsorten Station machen. Jedes Weingut und jede Straußwirtschaft bewirten von 10 bis 18 Uhr Gäste und bieten 3er-Weinproben (Glas á 0,1 Liter) zum Preis von sieben Euro an.

Auf der rechten Elbseite zwischen Diesbar-Seußlitz und Radebeul pendeln Sonderbusse zwischen den Weindörfern. Zudem verbinden Pendelbusse die beiden Elbseiten über die Niederwarthaer Elbbrücke. Es werden Weingüter in Dresden-Cossebaude und Weistropp angefahren. Am Schloss Wackerbarth besteht Anschluss. Kombitickets (inkl. 0,1 Liter Wein) kosten sechs Euro pro Tag. Die Fähre Diesbar-Seußlitz kann wegen Niedrigwasser derzeit nicht verkehren.

Diese Weingüter und Straußwirtschaften sind dabei

Weinhof Günther
, Niederlommatzscher Str. 6, Diera-Zehren

Weingut Joachim Lehmann, An der Weinstr. 28, Diesbar-Seußlitz

Weingut Jan Ulrich, Am Brummochsenloch 21, Diesbar-Seußlitz

Weingut Herrenberg
, Zum Forsthaus 7, Golk

Weingut Schloss Proschwitz Prinz zur Lippe
, Dorfanger 19, Zadel, sowie Weinbergshäuschen Proschwitzer Str. 2b, Meißen-Proschwitz

Weinkellerei Tim Strasser – Rothes Gut
, Lehmberg 4, Meißen

Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt, Terrassenweinberg am Burgberg Meißen: Sa. 11-19 Uhr

Sächsische Winzergenossenschaft Meißen eG
, Bennoweg 9, Meißen, sowie Historisches Weinböhlaer Weingut, Kirchplatz 19, Weinböhla

Weingut Martin Schwarz, Dresdner Str. 71, Meißen

Weingut Mariaberg, An der Spaargasse 1, Meißen

Weingut Ricco Hänsch, Jagdsteig 24, Meißen

Weingut Vincenz Richter, Kapitelholzsteig 1, Meißen

Weingut Steffen Schabehorn
, Dresdner Str. 334, Sörnewitz

Weingut Schuh
, Zaschendorfer Str. 2, Sörnewitz

Weinbau Andreas Henke
, im einstigen Wasserwerk Sörnewitz, Elbgaustr. 45

Weinbau Steffen Loose
, Im Winkel 5, Gröbern

Weingut Matyas, Spitzgrundstr. 12, Coswig

Kastler-Friedland-Weine, Knollenweg 8, Radebeul

Winzerhof Rößler, Rietzschkegrund 37, Radebeul

Naundorfer Weinstube und Weingut Hanke, Altnaundorf 21, Radebeul

Besenschänke Haselbusch im Weinberg unter der Friedensburg, Radebeul

Staatsweingut Schloss Wackerbarth
, Wackerbarthstr. 1, Radebeul

Weingut Fliegenwedel, Am Jacobstein 40, Radebeul

Winzerei Paradiesberg, Höhenweg 1/Auf den Bergen, Radebeul

Jägerhof im Paradies, Auf den Bergen 11, Radebeul

Weingut Hoflößnitz, Knohllweg 37, Radebeul

Weingut Karl Friedrich Aust, Weinbergstr. 10, Radebeul

Weinbau Frédéric Fourré, Veranstaltungsort Bennostr., Radebeul

Weingut Ulf Große, Weinbergstr. 16, Radebeul: Sa. ab 17 Uhr Livemusik

Weingut Haus Steinbach, Bennostr. 41, Radebeul

Weingut „Drei Herren“, Weinbergstr. 34, Radebeul

Weinbau Fehrmann, Talstr. 62, Cossebaude

Weinbau Kiehle – Besenwirtschaft

Talstr. 66, Cossebaude: Sa. Livemusik

Weingut Wellhöfer, Niederwarthaer Str. 7, Weistropp

Gut Pesterwitz – Weinberg Pesterwitz

Ecke Zum Weinberg/Am Hang

Weingut Winfried Melzer, Zwickauer Str. 93, Dresden

K
ahlerts Weinmanufaktur, Ackermannstr. 15, Dresden

Weinbauer Stefan Bönsch, Kirchstr. 13/ Schmiedegässchen Langebrück

Winzer Lutz Müller – Kavaliershaus, Schloss Albrechtsberg, Dresden

Rogge‘s Ausschank, Pforte neben Wünschendorfer Str. 6A, Pillnitz

Winzerhof Sauer, Wilhelm-Wolf-Str. 9, Dresden

Winzer Winn im Pillnitzer königlichen Weinberg, Wächterhaus am Leitenweg, oberhalb der Pillnitzer Weinbergkirche

Böttcherei und Weingut Götze, Weinberg Pillnitz und Böttcherwerkstatt Dohnaer Str. 70, Dresden: Sa. 10 – 14 Uhr

Weinbau Donath – Besenwirtschaft, Bergweg 7A, Pillnitz

Weingut Zimmerling, Bergweg 27, Dresden

Weingut „Unter dem Weinmond“, Graupaer Str. 45, Dresden

Von Lars Müller

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Staatsschauspiel Dresden bringt ein Stück über die Stadt Freital auf die Bühne. Dafür sucht die Bürgerbühne Freitaler, die an dem Projekt mitwirken möchten. Das erste Infotreffen findet an diesem Freitag statt.

22.08.2018

Auf dem Gelände einer ehemaligen Gärtnerei entsteht die erste Senioren-Wohnsiedlung Ostdeutschlands. Mit dem Abriss eines Schornsteins fiel der Startschuss für den Bau des zwölf Millionen Euro teuren Vorhabens. Für den Wohnpark wurde ein besonderes Sicherheitskonzept erarbeitet.

24.08.2018

Vertreter der Minderheit fordern einen sicheren Listenplatz für die Landtagswahl 2019. Beim Landesparteitag soll nun darüber abgestimmt werden. Damit flammt ein seit Jahren schwellender Konflikt innerhalb der Partei neu auf.

21.08.2018