Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland 45 Künstler kommen nach Meißen
Region Umland 45 Künstler kommen nach Meißen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:52 10.02.2019
André Uhlig aus Radebeul in seinem Atelier. Quelle: Silvio Kuhnert
Meißen

Der Meißner Grafikmarktwirft seine Schatten voraus. Eine Jury hat nun aus rund 60 Bewerbungen 45 Künstler aus Meißen und der Region ausgewählt, die am 9. und 10. März dieses Jahres jeweils in der Zeit von 10 bis 18 Uhr ihre Arbeiten in den Ausstellungsräumen der Albrechtsburg präsentieren dürfen. Unter ihnen sind beispielsweise der Radebeuler André Uhlig (Foto), der jüngste Kulturpreisträger der Lößnitzstadt, Jens Kuhbandner, sowie der Weinböhlaer Freiluft- und Landschaftsmaler Steffen Gröbner sowie Gabriele Seitz und Ulrike Körner. Erstmals tritt der Freundeskreis der Albrechtsburg Meissen e. V. in Kooperation mit der Albrechtsburg, der Stadt und dem Gewerbeverein Meißen als Veranstalter des Grafikmarktes auf. In den vergangenen Jahren kamen regelmäßig über 5000 Besucher.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Umland Präventionsnetzwerk - Pirna soll sicherer werden

Weniger Randale, Zerstörungen und Lärmbelästigungen: Pirnas Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke (parteilos) und Polizeirevierleiter Candy Sommer haben am Freitag den Startschuss für das neue Präventionsnetzwerk Pirna gegeben. Mit diesem Gremium soll die bisherige Arbeit zur Kriminalitätsprävention strukturiert und gebündelt werden.

09.02.2019

Nicht allein im parteiinternen Kreis, sondern gemeinsam mit den Radebeulern möchte der CDU-Stadtverband sein Wahlprogramm für die Stadtratswahl am 26. Mai dieses Jahres erarbeiten. Die Christdemokraten fragen daher die Bürger, wo sie die Schwerpunkte in der Stadtpolitik sehen.

08.02.2019

Seit fast 16 Jahren stehen die Gebäude des einstigen Meißner Druckhauses leer. Ein Dresdner Investor möchte jetzt dort ein Seniorenwohnprojekt unterbringen.

08.02.2019