Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+
45 000 Passagiere mehr – Weißeritztalbahn legt ordentlich zu

Freital 45 000 Passagiere mehr – Weißeritztalbahn legt ordentlich zu

Die Weißeritztalbahn hat nach Freigabe des Streckenabschnitts nach Kipsdorf im vergangenen Sommer 45 000 Fahrgäste mehr befördert. Mit der Sanierung ist man trotz Investitionen über 40 Millionen Euro in 15 Jahren indes immer noch nicht fertig, sagt Bahnchef Mirko Froß. Er nimmt eine schwimmende Brücke in Oberkarsdorf in den Fokus.

Auch im Winter ist die Weißeritztalbahn unterwegs.

Quelle: Verkehrsverbund Oberelbe GmbH

Radebeul/Freital. Gemischte Bilanz bei den Schmalspurbahnen in der Region: Während die Lößnitzgrundbahn zwischen Radebeul-Ost und Radeburg im vergangenen Jahr mit rund 230 000 Fahrgästen etwa 23 000 weniger befördert hat, kann man sich bei der Weißeritztalbahn über ein starkes Wachstum freuen. 190 000 Fahrgäste stiegen dort ein, ein Plus von 45 000, wie Mirko Froß sagt. Als Eisenbahnbetriebsleiter der Sächsischen Dampfeisenbahngesellschaft (SDG) ist er für beide Bahnen zuständig. „Natürlich handelt es sich bei der Weißeritztalbahn um den Eröffnungseffekt“, schränkt er ein. Nach langjähriger Sanierung konnte vergangenen Sommer der Abschnitt nach Kipsdorf in Betrieb genommen werden, das brachte allein im Eröffnungsmonat Juni 20 000 Fahrgäste – doppelt so viele wie im Vorjahresmonat. „Wir hoffen, dass der Effekt lange anhält“, sagt Froß.

Doch auch so gibt es auf der Weißeritztalbahn viel zu feiern: Die Schmalspurbahn wird 135 Jahre alt, die Interessengemeinschaft Weißeritztalbahn (IGW), die 144 Bahnfreunde versammelt, feiert zudem 40-jähriges Bestehen. In der Woche vom 3. bis 9. September soll deswegen ein ordentliche Festprogramm aufgelegt werden, wie der IGW-Vorsitzende Ralf Kempe sagt. Unter anderem werde über einen Fotozug nachgedacht, allerdings fehlten noch Geldgeber.

Mit etwa 70 Veranstaltungen soll zudem das Profil der Weißeritztalbahn geschärft werden. Als neue Reihe wird die „osterzgebirgische Kräutertour“ angeboten, ein Ganztagsausflug zur Manufaktur „Altenburger Kräuterlikör“, bei dem auch ein H6-Oldtimerbus zum Einsatz kommt. Hinzu kommen zahlreiche geführte Wanderungen. „Viele unserer Fahrgäste fahren nur in eine Richtung und wandern in der anderen zurück“, sagt SDG-Chef Froß. Radler seien dagegen seltener Passagiere in der Bahn. Während die zwei Radwagons der Lößnitzgrundbahn gerade im Sommer kaum ausreichten, herrsche auf der Weißeritztalbahn noch gähnende Leere. „Das wollen wir ändern“, sagt Froß.

Genügend Änderungen hat es bei der Lößnitzgrundbahn bereits gegeben. Nachdem der Verein Traditionsbahn das angestammte Domizil im Lokschuppen am Bahnhof Radebeul-Ost verlassen musste (DNN berichteten), muss man am neuen Standort im ehemaligen Elektrizitätswerk im Lößnitzgrund erst heimisch werden. „Wer ein Auto hat, wird uns dort finden, für alle anderen versuchen wir auch wieder im Bahnhof Radebeul-Ost eine Präsenz aufzubauen“, sagt Vereinsvize Rainer Fischer. Um die neuen Räumlichkeiten bekannter zu machen, ist ein Tag der offenen Tür geplant. Eine Rückkehr an den alten Standort schließt der Verein zudem nicht aus. „Die Stiftung Schmalspurbahnmuseum hat einen harten Schnitt gemacht, jetzt wäre es an ihr, auf uns zuzugehen“, sagt Fischer.

Allerdings beschäftigt man sich bei der Traditionsbahn längst mit anderen Projekten. So wird in diesem Jahr ein Traglastwagen von 1914 aufgebaut, der bei der Königlich Sächsischen Staatseisenbahn als Wagen der vierten Klasse eingesetzt war. 2019 soll er im sächsischen Zug der Traditionsbahn zum Einsatz kommen. Außerdem wird eine der zwei Dampfloks einer Revision unterzogen. „Wir sind optimistisch“, sagt Fischer.

Auch wenn bei beiden Schmalspurbahnen im November kleinere Sanierungsarbeiten an der Strecke geplant sind, die auch mehrwöchige Ruhezeiten nötig machen, konzentriert sich das Baugeschehen der SDG auf die Weißeritztalbahn. So wird einerseits für rund 2,7 Millionen Euro in Freital-Hainsberg eine Werkhalle erweitert und saniert. Im Herbst sollen dort Loks und Wagen konzentriert werden und der Standort in Potschappel abgelöst werden. Dort hat die SDG eine Halle, zu der keine Gleise mehr führen, weshalb Wagen aufwendig umgehoben werden müssen. „Für Aufbauarbeiten und das Unterstellen musealer Wagen werden wir die Halle weiter nutzen, aber Freital-Hainsberg wird unsere neue Zentrale“, sagt Froß.

Außerdem bereitet die SDG die Sanierung einer Brücke in Oberkarsdorf vor. Auch nach Investitionen über 40 Millionen Euro und 15 Jahren Bauzeit sei die Strecke noch nicht gänzlich saniert, begründet Froß. Die Brücke sei noch nicht hochwassersicher, werde bei Flut angehoben. Jetzt wird an Entwürfen gearbeitet, die das ändern sollen.

Lößnitzgrundbahn
10. Februar: Buchvorstellung zur VI K 99 713 mit Torsten Bartsch und Peter Wunderwald

11. Februar: Faschingsexpress zum Radeburger Karnevalszug

12.-18. Februar: Fahrende Tauschbibliothek

13. Februar: Faschingsdienstag

31. März-2. April: Osterhasenexpress

6.-8. April: DR-Altbauwagen im Planbetrieb anlässl. Dampfloktreffen

5./6. Mai: Auftakt in die Fahrradsaison – kostenlose Fahrradmitnahme

12./13. Mai: Karl-May-Festtage

3. Juni: Sommer-Teddybärenfahrt

1. Juli/12. August: Karl-May-Fahrt

11. August: Zuckertütenexpress

14. September: Fotozüge

15./16. September: Schmalspurbahn-Festival

6.-21. Oktober: DR-Altbauwagen im Planbetrieb

7. Oktober: Herbstfahrt zum Tag der offenen Tür in Radeburg

27./28. Oktober: Pendelfahrten per Dieselzug zum Fisch- und Waldfest

7.-9. Dezember: Nikolausfahrten

Weißeritztalbahn
13. Februar: Faschingsdienstag

16. Februar: Märchenzug (auch 27.7., 12.10., 8.12.)

17.-23. Februar: Tauschbibliothek

17. Februar: Autorenlesung: Bimmelbahngeschichten mit Ingrid Berg

30. März-2. April: Sonderzugverkehr zum Osterfest

2. April: Osterhasenexpress

3.-15. April: DR-Altbauwagen im Planbetrieb

7. April: Osterzgebirgische Kräutertour (auch 11.5., 23.6., 14./15.7., 6.10., 1.12.)

5./6. Mai: Auftakt in die Fahrradsaison

19. Mai: 5. Kreativmeile „Kunst:offen“ am Bahnhof Schmiedeberg

20.-22. Mai: Sonderzüge zu Pfingsten

2./3. Juni: Sonderzugverkehr 800 Jahre Dippoldiswalde

16. Juni: Dixielandzug

13./14. Juli: Malter in Flammen

14./15. Juli: Schmalspurbahn-Festival

28. Juli: 7. Kinderfest im Strandbad Paulsdorf

11. August: Zuckertütenexpress

9. September: 135 J. Weißeritztalbahn

6./7. Oktober: Sonderzugverkehr zum Puppentheaterfest

30. November: Pyramidenanschub in Dippoldiswalde und Altenberg

1./2. Dezember: Kleinbahnadvent

2. Dezember: Nikolausfahrten

5. Dezember: Musikal. Stollenfahrt

8. Dezember: Nikolaussonderzug der IG Weißeritztalbahn

Von Uwe Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Umland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

10.02.2018 - 12:51 Uhr

Nach dem 2:0-Erfolg gegen den VfL Bochum müssen die Männer von Trainer Uwe Neuhaus punkten, um sich weiter von der Abstiegszone zu entfernen. Alle Infos und Tore im Spiel gibt es hier im Liveticker.

mehr