Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland 43 Winzer, Weinbauern und Weingüter rund um Dresden öffnen ihr Höfe
Region Umland 43 Winzer, Weinbauern und Weingüter rund um Dresden öffnen ihr Höfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 23.08.2016
Beginn der Weinlese bei Schloss Wackerbarth. Winzerküferin Anna Eichhorn schneidet eine Traube Solaris vom Rebstock. Quelle: Uwe Hofmann
Anzeige
Radebeul

Das letzte August-Wochenende halten sich viele Weinfreunde in Sachsen seit Jahren schon frei: Zum bereits 17. Mal laden Winzer und Weinbauern am 27. und 28. August zu den beliebten Tagen des offenen Weingutes ein. Die Besucher erleben Informatives, Genüssliches und Spannendes, verspricht der Tourismusverband Sächsisches Elbland als Hauptorganisator. Zwischen Oberpoyritz und Niederlommatzsch können 49 Veranstaltungsorte auf der rechten und linken Elbseite angesteuert werden. Es wird in diesem Jahr eine Rekordbeteiligung von 43 Weingütern, Weinbaubetrieben und Straußwirtschaften vermeldet. Jedes Weingut präsentiert seine eigenen Weine und bietet eine 3er Probe (Glas á 0,1l) zum einheitlichen Preis von 7 Euro an. Fast überall gibt es deftigen Winzerimbiss als Grundlage für die folgenden Weinentdeckungen. Das Staatsweingut Schloss Wackerbarth hat sogar schon Federweißer angekündigt und dafür am Montag bereits erste Trauben geerntet, damit diese zu dem begehrten trüben Traubenmost vergären können. Winzer zeigen am Wochenende moderner Technik, geben Einblick in historisch-romantische und hochmoderne Weinkellereien oder führen die Besucher durch ihre Weinberge, die sonst verschlossen sind. Ausstellungen zum Thema „Wein und Kunst“ gibt es ebenso wie Freizeitspaß für Kinder, die vielerorts mit Traubensaft verköstigt werden.

180 Jahr Sekt in Sachsen wird unter anderem im Staatsweingut Schloss Wackerbarth mit einer speziellen Sektprobe gefeiert. Eine Sektbar öffnet auch Schloss Proschwitz in Zadel, einen Wein- und Sektpavillon finden die Freunde prickelnder Genüsse im Weingut Hoflößnitz.Geöffnet haben alle teilnehmenden Weingüter verbindlich mindestens zwischen 10 und 18 Uhr an beiden Tagen.

Sachsens Weinkönigin Daniela Undeutsch wird am Wochenende ebenfalls im Elbland unterwegs sein. Die Leipziger Studentin sagte den DNN: „Es wird für mich ein Highlight meiner Amtszeit.“ Zu den Tagen des offenen Weinguts steckten die Winzer immer ganz viel Herzblut in die Vorbereitungen. Als Weinkönigin plane sie, gemeinsam mit den Prinzessinnen Anna Bräunig und Ivonne Feistel viele Winzer zu besuchen und das bunte Treiben auf den Höfen zu genießen. „Vor allem freue ich mich, auch viele Weinfreunde wieder zu treffen, die ich lange nicht mehr gesehen habe.“

Bei den Programmen bleiben die meisten Weingüter und Winzer den bewährten Angeboten aus den Vorjahren treu, verrät ein Blick ins Faltblatt des Tourismusverbandes. Es gibt aber auch einige neue Weinbauern mit ihren Weine zu entdecken: So nehmen der Weinbau Dörner in Diesbar-Seußlitz, der Weinbau Kiehle in Cossenbaude und das Weingut „Unter dem Weinmond“ in der Graupaer Straße in Dresden erstmal an der touristischen Gemeinschaftsveranstaltung teil.

Sonderbusse verkehren auf der rechten Elbseite zwischen Diesbar-Seußlitz und Radebeul bis in die Abendstunden, wobei jedes Weingut im Abstand von 30 Minuten angefahren wird. Im Tagesticketpreis von 5 Euro ist ein kleines Glas Wein (0,1 Liter) enthalten. Zusätzlich verbindet ein Pendelbusverkehr beide Elbseiten.

Von Lars Müller

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tourist oder Terrorist: Ein mutmaßlicher Islamist aus Dippoldiswalde bei Dresden hat vor Gericht bestritten, 2014 wegen des Dschihads nach Syrien gereist zu sein. Nach Angaben des Amtsgerichtes Pirna gab der 22-Jährige an, vor knapp zwei Jahren über die Türkei nach Syrien gereist zu sein, um heilige Stätten zu besuchen und seinen neuen Glauben zu leben. Zuvor war er zum Islam konvertiert. Als er auf einer Koranschule gemerkt habe, dass man ihn für die Zwecke des Islamischen Staate missbrauchen wollte, habe er sich abgesetzt.

23.08.2016

Wegen der Beseitigung der Hochwasserschäden aus 2013 bleibt der Geh- und Radweg Neumühlenweg in Pirna bis Mitte September 2016 gesperrt. Die Landestalsperrenverwaltung (LTV) will in Pirna Hochwasserschäden der Wesenitz beseitigen.

22.08.2016

Die Wasserversorgung und Stadtentwässerung Radebeul verlegt auf dem Kreyernweg zwischen der Jägerhofstraße und dem Rietzschkegrund einen neuen Abwasserkanal. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis zum 25. September dauern. Der Kreyernweg ist in dieser Zeit voll gesperrt.

22.08.2016
Anzeige