Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland 110. Geburtstag von Erich-Wustmann: Filmabend über Heimatliebe
Region Umland 110. Geburtstag von Erich-Wustmann: Filmabend über Heimatliebe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 09.11.2017
Anzeige
Bad Schandau

 Der deutsche Völkerkundler und Reiseschriftsteller Erich Wustmann wäre am 9. November 110 Jahre alt geworden. Oft hat die Kamera den Forschungsreisenden, der in Dresden-Niedersedlitz geboren wurde, in Bad Schandau aufwuchs und nach dem Zweiten Weltkrieg bis zu seinem Tod 1994 ebendort lebte, auf seinen Expeditionen in ferne Länder begleitet. Aufnahmen aus dem Elbsandsteingebirge zeigen aber auch, wie tief er mit seiner Heimat verbunden war. Aus dem Anlass seines Geburtsjubiläums zeigt das Museum Bad Schandau (Badallee 10 / 11) am Freitag, den 10. November um 18 Uhr den Film „Bei uns zu Haus im Kirnitzschtal“. 1982 entstanden, berichtet der Streifen respektvoll vom arbeitsreichen Alltag oder von sportlichen Herausforderungen, von überwältigenden Naturschauspielen oder stillen Orten im Gebirge und nimmt so den Zuschauer mit auf eine Reise in die eigene Heimat. Andrea Bigge, Museumsleiterin der Städtischen Sammlungen Sebnitz, spricht zu Beginn einige einführende Worte zum Leben und Werk von Erich Wustmann. Sie beschäftigte sich intensiv mit seinem Nachlass und betreute lange Zeit die Sammlung und Ausstellung zu Erich Wustmann im Bad Schandauer Museum. Eintrittskarten gibt es für 4 Euro an der Abendkasse.

Von Daniel Förster

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kurort Gohrisch muss in zwei Fällen Kurtaxe zurückzahlen. Das Dresdner Verwaltungsgericht bemängelt Fehler bei der Kalkulation der Abgabe.

07.11.2017

Radebeuls Stadträte verfolgen beim über ein Jahrzehnt andauernden Streit über eine gastronomische Nutzung der Friedensburg eine Doppelstrategie: OB Bert Wendsche soll nicht nur den juristischen Weg bestreiten, sondern auch die Möglichkeit einer Vergleichslösung ausloten. Der Eigentümer zeigt Gesprächsbereitschaft und legt ein Kompromissangebot auf den Tisch.

07.11.2017
Umland Infostand und Ausstellung in Coswig - Aktionstag thematisiert Gewalt an Frauen

Anlässlich des internationalen Tages „Nein zu Gewalt an Frauen: Das Schweigen brechen“ wird am Dienstag, 21. November, eine Ausstellung im Rathausfoyer in Coswig, präsentiert. Von Gewalt betroffene Frauen berichten in kurzen Biografien über das oft noch immer tabuisierte Thema häusliche Gewalt.

07.11.2017
Anzeige