Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland 10. Schmalspurbahn-Festival der Weißeritztalbahn
Region Umland 10. Schmalspurbahn-Festival der Weißeritztalbahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:19 13.07.2018
Ein Zug der Weißeritztalbahn dampft durch Freital. Quelle: Dresdner Neueste Nachrichten
Freital

Die Weißeritztalbahn lädt am kommenden Wochenende zum bereits 10. Schmalspurbahn-Festival für die ganze Familie ein. „Dampfende Lokomotiven, eine große Oldtimerschau mit Rundfahrten, die herrliche Natur des Rabenauer Grundes und nicht zu vergessen das abwechslungsreiche Bühnenprogramm entlang der 26 Kilometer langen Strecke von Freital-Hainsberg über Rabenau und Dippoldiswalde bis Kurort Kipsdorf seien die besten Zutaten für ein Festival“, gab Gabriele Claus als Marketingleiterin des Verkehrsverbundes Oberelbe (VVO) bei der Pressekonferenz einen Vorgeschmack auf das ereignisreiche Wochenende am 14. und 15. Juli 2018. Das Schmalspurbahn-Festival ist ein Gemeinschaftsprojekt vom VVO, der Sächsischen Dampfeisenbahngesellschaft mbH (SDG) als Betreiber und der IG Weißeritztalbahn e.V.

Im Vorjahr nutzten 13.000 Eisenbahnfreunde die Angebote, die 2017 erstmals den Kurort Kipsdorf mit einschlossen. Diesmal dürfen sich die Besucher auf über 70 Unterhaltungsangebote an neun Haltepunkten freuen – darunter so ausgefallene Sachen wie das Mannschafts-Lokziehen am Hainsberger Bahnhof, das Weltmeisterteam-Showgrillen in Freital-Cossmannsdorf, die Bienen – und Alpakaschau am Bahnhof Rabenau, die kleine Präsentation von Eisenbahnfahrzeugen in Seifersdorf, das Höhenfeuerwerk „Flammen in Malter“ in Malter, das Markttreiben mit Holzkunst, Lederwaren und Handwerk in Dippoldiswalde, die sportlichen Angebote in Schmiedeberg-Naundorf bis hin zu dem bunten Programm im und um den Bahnhof Kipsdorf. Nicht zu vergessen die Kombination aus Dampfzug und Oldtimerbus – eine Sonderfahrt quer durch das schöne Osterzgebirge inklusive Altenberg, Zinnwald, Schellerhau und Bärenfels, zu der eine geführte Betriebsbesichtigung und Verkostung in der Likörfabrik Altenberg gehört.

34 Züge werden nach Auskunft des SDG-Eisenbahnbetriebsleiters Mirko Froß in Einsatz sein, darunter neben den acht planmäßigen Zuggarnituren ein Zug der Königlich sächsischen Staatseisenbahn von 1910, der zwei Mal pro Tag fahren wird sowie der Altbauwagen-Zug VI K 99 713, Baujahr 1927, der erstmals bei dem Festival anzutreffen ist, zum Fuhrpark der Lößnitzgrundbahn gehört und im Vorjahr komplett untersucht und mit zwei neuen Bremssystemen ausgestattet worden ist. Die Züge werden von vier Dampf- beziehungsweise einer Diesellokomotive gezogen. Zudem sind zwei Draisinen im Einsatz.

Der Fahrkartenverkauf wird an den einzelnen Haltpunkten von 32 Mitgliedern der IG Weißeritztalbahn e.V. abgesichert. Die SDG rät allen Besuchern zum Kauf einer Tageskarte, Kinder fahren in Begleitung eines Erwachsenen frei. Der Bahnhof Hainsberg ist mit der Regionalbahn 30, der S-Bahn-Linie S3 und der Buslinie 360 zu erreichen. Kerstin Ardelt-Klügel

Weitere Infos u.a. zum Fahrplan unter www.weisseritztalbahn.com. Um „Malter in Flammen „ zu erreichen werden Sonderzüge fahren: 19.10 + 20.35 Uhr ab Freital und retour 23.22 + 1.25 Uhr ab Malter

Von Kerstin Ardelt-Klügel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadtwerke Elbtal haben in Coswig eine neue E-Tankstelle in Betrieb genommen. Sie steht an der „Alten Feuerwache“.

12.07.2018

Am Freitagabend, 13. Juli 2018, eröffnet in der Stadtgalerie Radebeul eine neue Ausstellung. Bis 26. August dieses Jahres zeigen Claus Weidensdorfer und Holger John Kindheitszeichnungen.

11.07.2018

Bei der Neugestaltung des Pirnaer Friedenspark hat der dritte und letzte Bauabschnitt begonnen. Für Kinder wird ein neuer „Geschichtenspielplatz“ geschaffen.

11.07.2018