Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+
Zugtaufe für die Sächsische Schweiz auf Rädern

Intercity Zugtaufe für die Sächsische Schweiz auf Rädern

Auf den Namen „Nationalpark Sächsische Schweiz“ hat die Deutsche Bahn am Sonnabend in Bad Schandau einen Intercity  2 getauft. Damit trägt auf Wunsch der Bahn erstmals ein Intercity 2 den Namen eines Schutzgebietes. Die Tour startete in Leipzig und führte über Dresden in die Sächsische Schweiz.

Bad Schandaus Bürgermeister Thomas Kunack überreichte Lokführer Matthias Müller Blumen.

Quelle: Marko Förster

Bad Schandau. Auf den Namen „Nationalpark Sächsische Schweiz“ hat die Deutsche Bahn am Sonnabend in Bad Schandau einen Intercity  2 getauft. Damit trägt auf Wunsch der Bahn erstmals ein Intercity 2 den Namen eines Schutzgebietes. Die Tour startete in Leipzig und führte über Dresden in die Sächsische Schweiz. In Anwesenheit des Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn, Eckart Fricke sagte Sachsens Umweltminister Thomas Schmidt (CDU):„Ich freue mich sehr über diese Idee der Deutschen Bahn, den Namen des Nationalparks auch auf der Schiene noch bekannter zu machen.“

Öffentliche und private Verkehrsträger, Landkreis und Kommunen haben in der Nationalparkregion ein attraktives Netz von Verbindungen für Wanderer und Radfahrer aufgebaut, um Menschen von der entspannten Möglichkeit der Anreise ohne eigenen Pkw zu überzeugen, betonte der Minister.

Nach der Taufe in Bad Schandau nutzten viele Mitfahrer die Möglichkeit, an einem von elf angebotenen thematischen Ausflügen teilzunehmen, bevor es am Nachmittag voller Eindrücke wieder zurückging. Künftig fährt der neue Doppelstockzug auf der Strecke zwischen Köln und Dresden.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

23.08.2017 - 12:06 Uhr

Die schwarz-gelben Kicker absolvierten am Mittwoch eine besonders intensive und lange Einheit.

mehr