Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 16 ° Gewitter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Themenstadtführung zur Reformation durch Pirna

Geschichte Themenstadtführung zur Reformation durch Pirna

Unter dem Titel „Pirna und die Reformation in Sachsen“ bietet der Tourist Service der Stadt am 30. April ab 11 Uhr eine 90-minütige Themenstadtführung an.

Symbolbild.

Quelle: dpa

Pirna. Unter dem Titel „Pirna und die Reformation in Sachsen“ bietet der Tourist Service der Stadt am 30. April ab 11 Uhr eine 90-minütige Themenstadtführung an. Treffpunkt ist am Canalettohaus. Die Teilnahme kostet 6 Euro.

Thematisiert wird in der Tour unter anderem Johannes Tetzel und das nach ihm benannte „Tetzelhaus“ auf der Schmiedestraße, in dem er 1465 geboren wurde. Ab dem Jahr 1504 war er als Ablassprediger tätig und erlangte durch seine Art, den Sündenerlass zu versprechen, Berühmtheit.

„Sobald das Geld im Kasten klingt, die Seele in den Himmel springt“ lautet einer seiner provokanten Sätzen, mit denen er Ablassbriefe verkaufte. Dieser überzogene Ablasshandel rief schließlich Kritik bei Martin Luther hervor, die im Anschlag seiner 95 Thesen an der Schlosskirche zu Wittenberg im Jahr 1517 mündete.

Die Anmeldung zu dem Rundgang ist unter der Rufnummer 03501/55 64 46 oder touristservice@pirna.de möglich.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr